Header-Bild

Wir schaffen Glücksmomente

So fantasievoll und bunt wie Kinderträume, so abwechslungsreich sind die geförderten Projekte: Vom Baumhaus über den Hochseilgarten bis hin zu Spielplätzen und Ferienfreizeiten – wir machen Kinderträume wahr.

Leipziger Judokas trainieren in Tokio

August 2017: Der Judoclub Leipzig freute sich über eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 1.000 Euro von der Kanzlei ETL ADVITAX in Merseburg und der ETL-Stiftung Kinderträume. Das Geld wurde für einen besonderen Zweck gebraucht: Im Rahmen der Talentförderung unternahm der Club mit 15 Sportlern, deren Eltern und Trainer eine Reise nach Tokio. Die Judokas, zwischen 12 und 22 Jahren, trainierten in Japan je nach Alter und Leistungsvermögen in verschiedenen Vereinen mit. Damit wurde ihre sportliche Entwicklung gefördert und sie konnten individuell ihr Leistungsniveau verbessern. Doch nicht nur dadurch war die Reise für alle Beteiligten eine eindrucksvolle Erfahrung, die sicher lange in Erinnerung bleiben wird.

Ein Spielplatz für die Kinder der Tagesklinik „Tabaluga“ in Datteln

Juli 2017: Auch die Tagesklinik „Tabaluga“ in Datteln, in der Kinder im Alter von 5-18 Jahren mit psychiatrischen Störungen behandelt werden, träumt von einem Spielplatz. Auf dem Gelände der Tagesklinik stehen keine Spielmöglichkeiten zur Verfügung, diese wären jedoch enorm wichtig für die jungen Patienten. Deshalb möchte die Klinik 16.000 Euro für einen Spielplatz zusammensammeln, der die unterschiedlichen Altersgruppen berücksichtigt. Die Kanzlei ETL Witt & Kollegen in Herten und die ETL-Stiftung Kinderträume haben die Sammelaktion mit einem Scheck in Höhe von 3.000 Euro unterstützt und hofft, dass der Spielplatz bald errichtet werden kann.

Frecklebener Kinder bekommen einen Spielplatz

Juli 2017: Freckleben, ein Ortsteil von Aschersleben, hatte sich im April 2017 Großes vorgenommen: Die Errichtung eines attraktiven Spielplatzes für die Kinder des Ortes, der auch von der Kita Wippergeister und von der Jugendfeuerwehr als Ausbildungs- und Trainingsgelände genutzt werden kann. 18.000 Euro wurden dafür gebraucht. Allein die Frecklebener spendeten über 4.000 Euro. Der Rest wurde von Firmen aus der Region zusammengetragen. Eine davon war die Kanzlei ETL Freund & Partner in Aschersleben, die gemeinsam mit der ETL-Stiftung Kinderträume 6.300 Euro für das Projekt beisteuerte und den Traum der Frecklebener Kinder in Erfüllung gehen ließ.

Hilfe für an Histiozytose erkrankte Kinder

Juni 2017: Der Verein Histiozytosehilfe e.V. kämpft für Kinder, die an der sehr seltenen Krankheit Histiozytose leiden. Dabei kommt es zu einer tumorähnlichen Ansammlung körpereigener Zellen, die unkontrolliert viele Organe befallen können. Betroffen sind überwiegend Kinder unter 10 Jahren, die in der Regel mit Chemotherapien behandelt werden müssen. In einigen Fällen ist sogar eine Stammzelltransplantation erforderlich. Oft kommt es zu verheerenden Spätfolgen, manchmal verläuft die Krankheit sogar tödlich. Der Verein verfolgt das Ziel, die Erkrankung bekannter zu machen und damit mehr medizinische Forschungen möglich zu machen. Denn seltene Erkrankungen haben keine Lobby und finden daher kaum Unterstützung. Zudem begleiteten und entlasteten ehrenamtliche Mitarbeiter des Vereins betroffene Familien. Das Schicksal der erkrankten Kinder hatte auch die Kanzlei ETL Kunkel & Kollegen in Leverkusen berührt. Mit einer Spende von 2.500 Euro half sie dem Verein ein wenig, seine unermüdliche Arbeit im Dienste der Kinder fortzuführen.

Neue Wolgaster Kinderstation mit Hilfe von ETL Hoffmann & Partner in Wolgast kindgerecht ausgestattet

Juni 2017: Lange wurde gerungen, doch es hat sich gelohnt: Wolgast hat wieder eine Kinderportalstation im Kreiskrankenhaus. Dieser Erfolg, ist vor allem der Wolgaster Bürgerinitiative pro Kreiskrankenhaus mit ihren Engagierten zu verdanken.

Eine davon ist die Vorsitzende der Bürgerinitiative, Steuerberaterin Anke Kieser, von der Kanzlei ETL Hoffmann & Partner in Wolgast. Sie übereichte im August 2017 einen Scheck der ETL-Stiftung Kinderträume in Höhe von 2.000 Euro. Damit wurden Spielmagazine, Bücher, Puzzles sowie Unterhaltungselektronik und Wandelemente für die Kinderstation angeschafft. „Für mich und meine Kanzlei war es eine Herzensangelegenheit, sich dafür einzusetzen, dass die kleinen Patienten sich während eines Krankenhausaufenthaltes wohlfühlen.“, sagte Anke Kieser.

Die Wiedereinrichtung der Kinderstation mit Technik und Mobiliar wurde zwar mit Fördermitteln des Gesundheitsministeriums Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Für die kindgerechte Ausstattung der Station wurden jedoch keine Gelder bereitgestellt. Deshalb war die Spende der ETL-Stiftung Kinderträume eine essenzielle Hilfe. „Gerade auf einer Kinderstation hilft die spielerische Ablenkung, mit der besonderen Situation im Krankenhaus umzugehen.“, betonte der Geschäftsführer des Kreiskrankenhauses Wolgast, Sebastian Müller.

Therapeutisches Reiten auf dem Moosmutzel-Hof

Juni 2017: Jedes Jahr veranstaltet der Moosmutzel-Hof e.V. eine Ferienfreizeit für geistig und/oder körperlich behinderte Kinder, Flüchtlingskinder sowie für schwer erkrankte Kinder, die langsam genesen. Der Moosmutzel-Hof in Quitzdorf am See hat sich auf das therapeutische Reiten spezialisiert. Durch die Bewegung auf dem Pferd werden Körpererfahrung, Körperspannung, Koordination und Konzentration gefördert. Zudem erfahren die Kinder beim Ausreiten in die Umgebung Wissenswertes über Pflanzen und Tiere sowie über Geschichte und Besonderheiten der Region. Die Kanzlei ETL Schmidt & Partner in Weißwasser hatte den Moosmutzel-Hof schon im Jahr 2016 unterstützt. Mit einer Spende über 3.705,60 Euro hat sie nun auch in 2017 dafür gesorgt, dass der Reitunterricht der Teeniegruppe für ein Jahr sowie die Komplettförderung für ein Kind für ein ganzes Jahr gesichert sind.

Tablets und Lernsoftware für die Gemeinschaftsgrundschule Heidkamp

Juni 2017: Mit einer Spende in Höhe von 4.289 Euro von den ETL Rechtsanwälten in Köln und der ETL-Stiftung Kinderträume wurde die Gemeinschaftsgrundschule Heidkamp bei der Erneuerung ihrer digitalen Infrastruktur unterstützt. 20 Tablets wurden von den Geldern angeschafft werden. Die Tablets ermöglichen im Rahmen des „Lernzeit-Konzeptes“ den flexiblen Einsatz in den Klassen, aber vor allem die zielgerichtete Förderung von Kindern ohne deutsche Sprachkenntnisse, die die Schule in größerer Anzahl, auch im Rahmen einer internationalen Förderklasse unterrichtet. Zu den Tablets konnte die Schule neue Lernsoftware (Deutsch, Mathematik und Deutsch als Zweitsprache), einen Schrank zur Aufbewahrung und Schutzhüllen für die Tablets anschaffen.

Betreuung sterbender Kinder unterstützt

Mai 2017: Der Hospitzverein Schwerin freute sich über eine Spende in Höhe von 3.000 Euro von der Kanzlei ETL RUB Datenverarbeitung in Schwerin. Das Geld wurde für die Ausbildung ehrenamtlicher Mitarbeiter, die die Betreuung von Kindern und Jugendlichen übernehmen möchten, eingesetzt. Darüber hinaus konnte mit der Spende ein Trauerraum gestaltet werden. Denn auch nach dem Tod brauchen die Angehörigen Beratung und Betreuung, um das Auf und Ab von Gefühlen auszuhalten und zu bewältigen.

Kinder- und Jugendwohngruppe II in Halle geht schwimmen

Februar 2017: Die ETL BRV AG Wirtschaftsprügungsgesellschaft in Essen unterstützte die Crowdfunding-Kampagne der SWH Bäder Halle GmbH, mit der die Fenster der Frauenhalle des historischen Stadtbades Halle saniert wurden. Als ideelles „Dankeschön" für die Spende erhielt die ETL BRV AG einen Gutschein für 20 Kinder, die 8x im Jahr kostenlos im Stadtbad schwimmen gehen können. Der Gutschein wurde an die Bewohner der Kinder- und Jugendwohngruppe II in Halle weitergegeben, die sich riesig darüber gefreut haben. In der Wohngruppe werden Kinder und Jugendliche aufgenommen, die aufgrund anhaltender, die Familie dauerhaft überfordernder Probleme nicht mehr zu Hause leben können.

Sommercamp für Geschwister von krebskranken Kindern

Dezember 2016: Was krebskranke Kinder durchleiden kann sich jeder vorstellen. Doch was ist mit den Geschwisterkindern? Für sie stehen die Eltern meist nicht mehr in gewohnter Weise zur Verfügung, da sie viel Zeit mit der Betreuung des erkrankten Kindes verbringen. Das hat auch der Elternverein krebskranker Kinder Chemnitz im Blick und veranstaltet jährlich ein Sommercamp für Geschwisterkinder. So erleben viele Geschwister krebskranker Kinder eine tolle Ferienzeit, erfahren Stärkung, profitieren vom Austausch und kehren gestärkt nach Hause zurück. Das Sommercamp 2017 wurde von der Kanzlei ETL RHE-EL in Erfurt gemeinsam mit der ETL-Stiftung Kinderträume durch eine Spende in Höhe von 3.102,60 Euro ermöglicht.

Räumlichkeiten der Tagesgruppe Hohenlepte umgestaltet

Dezember 2016: Die Tagesgruppe Hohenlepte ist eine teilstationäre Hilfe für sozialbenachteiligte, verhaltensauffällige und benachteiligte Kinder und deren Familien. Mit ihrer gezielten Gruppenarbeit – Förderung von schulischen Kompetenzen und Stärkung der elterlichen Kompetenz – verfolgen die Mitarbeiter der Tagesgruppe das Ziel, den Kindern den Verbleib in ihren Familien zu sichern. Schon lange stand die Umgestaltung der Räumlichkeiten auf dem Plan. Dank der Kanzlei ETL Schmidt & Partner in Zerbst und der ETL-Stiftung Kinderträume konnten mit einer finanziellen Unterstützung in Höhe von 4.996,32 Euro Schreibtische, Lampen, Stifthalter, ein Flip Shart und ein neuer Fußbodenbelag erworben werden.

Kindertagesstätte „Küselwind“ in Glowe kann ihre uralten Einrichtungsgegenstände ersetzten

Dezember 2016: Die Kanzlei ETL HOS in Bergen sorgte gemeinsam mit der ETL-Stiftung Kinderträume in der Kindertagesstätte „Küselwind“ in Glowe für Freude. Die aus einer Elterninitiative entstandene Kita musste sich teilweise noch mit Einrichtungsgegenständen aus der DDR-Zeit behelfen. Durch eine Finanzspritze in Höhe von 4.546,90 Euro konnten eine Wickelkommode, eine Wickelauflage, ein Liegepolsterschrank, Liegepolster, ein Regalschranksystem und ein Rampenset angeschafft werden.

Finanzielle Unterstützung der Björn-Schulz-Stiftung

Dezember 2016: Über einen Scheck in Höhe von 3.000 Euro freute sich die Björn-Schulz-Stiftung, die lebendbedrohlich und lebensverkürzt erkrankte Kinder sowie ihre Familien unterstützt. Die Berliner Niederlassung von ETL SteuerRecht hatte die Arbeit der Stiftung fasziniert und deshalb mit Hilfe der ETL-Stiftung Kinderträume Geld für zwei Projekte gespendet: Einerseits konnte das Familiensparschwein für Akut-Fälle in den ambulanten Diensten gefüttert werden. Andererseits wurde das Projekt „Survivor“ unterstützt. Bei diesem Projekt werden junge Menschen, die in Kindertagen eine lebensbedrohliche Erkrankung durchlitten haben und jetzt mit den physischen und psychischen Spätfolgen der Therapien umgehen lernen müssen, begleitet.

Neue Turngeräte für die Frühförderstelle des Heilpädagogischen Zentrums in Hamm

Dezember 2016: Das Heilpädagogische Zentrum in Hamm betreibt eine Frühförderstelle, in der 150 Kinder mit Behinderungen ambulant oder mobil einmal wöchentlich gefördert werden. Zudem bietet die Frühförderstelle situationsbezogene Beratungen für die Familien der Kinder an. Als die Einrichtung auf der Suche nach Spendern für neue Turngeräte, wie einem Sprungkasten, einer Kletteranlage und einer Multimatte war, musste sie nicht lange suchen. Die Kanzlei ETL Hohaus in Hamm stellte gemeinsam mit der Stiftung Kinderträume das Geld zur Verfügung.

ETL-Stiftung Kinderträume unterstützt Kinderhospiz Regenbogenland in Düsseldorf

Die ETL-Stiftung Kinderträume unterstützt das Kinderhospiz Regenbogenland in Düsseldorf mit einer Spende von 15.200 Euro für einen Erweiterungsbau. Die symbolische Scheckübergabe wurde begleitet vom Düsseldorfer Bürgermeister Friedrich Conzen und dem örtlichen Bundestagsabgeordneten Thomas Jarzombek.

Der Erweiterungsbau soll neben der Betreuung von Kindern auch die Betreuung von Jugendlichen ermöglichen. So kann auch ihnen in einer schwierigen Zeit Lebensfreude geschenkt und den Familien geholfen werden, die noch verbleibende Zeit gemeinsam mit ihrem Kind möglichst erfüllt und positiv zu gestalten. Bereits in den Jahren 2010 und 2015 wurde das Kinderhospiz durch Spenden der ETL-Stiftung Kinderträume unterstützt.

Den symbolischen Scheck überreichte der Vorstand der ETL-Gruppe Bernd Hollmann an den Vorstandsvorsitzenden des Regenbogenlands Norbert Hüsson. Bernd Hollmann hatte zuvor durch eine Sammlung anlässlich seines 60. Geburtstages den Grundstock für die Spende gelegt.

Anlässlich der Übergabe erklärt der Vorstand der ETL-Gruppe, Bernd Hollmann: „Das Kinderhospiz Regenbogenland hilft Kindern und ihren Familien in einer sehr schweren Situation. Hier werden ihnen wertvolle Rückzugsmöglichkeiten und Momente gemeinsamer Freude geschenkt. Mit unserer Spende wollen wir einen Beitrag dafür leisten, dass noch mehr Kinder und Jugendliche hier betreut werden und glückliche Momente erleben können.“

Der Bürgermeister Friedrich Conzen, sagt: „Dieser Spendenscheck hilft der guten Sache. Mit dem Geld wird das erste Jugendhospiz in Düsseldorf gebaut. Eine solche Einrichtung, wo speziell Jugendliche liebevoll betreut werden, ergänzt die wichtige Arbeit, die das Kinderhospiz Regenbogenland mit so viel Herz leistet. Die jungen Menschen werden hier einen Ort der Zuwendung und des Trostes finden. Das ist jede Unterstützung wert. Ich bin denen, die gespendet haben, sehr dankbar.“

Der Vorstandsvorsitzende des Regenbogenlands, Norbert Hüsson, erklärt: „Wir freuen uns sehr über die wiederholte großartige Unterstützung durch die ETL Stiftung. Da wir uns zu 75 Prozent aus Spenden finanzieren, ist die Unterstützung insbesondere für die Vergrößerung unseres Hauses um ein Jugendhospiz eine enorme Hilfe. Wir sind aus tiefemHerzen dankbar, dass Herr Hollmann an uns gedacht und die Stiftung diese Idee so großzügig unterstützt hat.“

Eine neue Schaukel für den Schulhof

„Schule ist prima, wenn nur nicht die vielen Stunden zwischen den Pausen wären…“, denkt sich so mancher Schüler. An der Hansa-Schule in Frankfurt (Oder) haben die Schülerinnen und Schüler jetzt jedenfalls noch einen weiteren Grund, sich auf die Schule und die Hofpausen zu freuen. Dank der ETL-Stiftung Kinderträume und der ETL Kanzlei Freund & Partner Frankfurt (Oder) steht nun mitten auf dem Schulhof für alle Kinder eine große Schaukel zur Verfügung.

Am 18. November 2016 überreichten die Kanzleileiter StB Torsten Weißler und StBin Ines Schmidt der Schulleitung der Hansa-Schule den Scheck über die Gesamtprojektkosten in Höhe von 1.417,77 Euro. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserer Spende den Kindern eine Freude machen und einen kleinen Beitrag für mehr Spiel und Spaß in den Schulpausen leisten konnten“, so StBin Ines Schmidt.

An der Hansa-Schule lernen derzeit 89 Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Bereich der geistigen Entwicklung, von denen alle noch zusätzlichen Förderbedarf in den Bereichen körperliche und motorische Entwicklung, sozial- emotionale Entwicklung, Hören, Sehen, Sprache oder Autismus haben.

Die Schülerinnen und Schüler durchlaufen mindestens 12 Schuljahre in der Eingangs-, Unter-, Mittel-, Ober- und Werkstufe. Sie verfügt über abgestimmte schuleigene Lehrpläne. Diese enthalten Zielsetzungen, welche entwicklungsorientiert gegliedert und mit kompetenzorientierten Inhalts¬beschreibungen untersetzt sind.

Freie Schule Essen erhält ein weiteres Fahrzeug

Am 19. Dezember 2016 übergab die ETL-Stiftung Kinderträume der Freien Schule Essen e. V. einen zweiten VW Multivan. Der Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen begleitete die Übergabe. Nachdem die Kinder- und Jugendeinrichtung im Jahr 2011 bereits durch Gisela Beyer und die ETL- Stiftung Kinderträume mit einem Bus unterstützt wurde, verfügt sie nun über zwei Fahrzeuge, mit denen die Kinder und Jugendlichen täglich von verschiedenen Grundschulen in Katernberg sicher und zeitnah abgeholt werden, um Zeit für die Erledigung der Hausaufgaben und für Sport, Spiel und Spaß zu haben. Der Bus wird ebenfalls für Ferienfahrten und vielfältige Ausflüge in der Umgebung eingesetzt, damit alle an kulturellen und bildenden Angeboten teilhaben können. Der Multivan wurde im Beisein des Oberbürgermeisters Thomas Kufen durch den Generalbevollmächtigten der ETL-Gruppe Stefan Rosenbauer an die Leiterin Martina Morzonek-Kolberg übergeben.

Anlässlich der Übergabe erklärt der Generalbevollmächtigte der ETL-Gruppe, Stefan Rosenbauer: „Die Freie Schule Essen e. V. leistet wichtige Arbeit in einem schwierigen Brennpunkt, die unbedingt unterstützt werden muss. Bereits mit dem ersten Fahrzeug konnten viele sinnvolle Aktivitäten ermöglicht werden, die den Kindern und Jugendlichen sonst verschlossen geblieben wären. Wir wollen ihnen noch mehr glückliche Momente schenken und haben uns daher mit der ETL-Stiftung Kinderträume für die Finanzierung eines zweiten Busses entschieden.“ Der Oberbürgermeister der Stadt Essen, Thomas Kufen, sagt: „Machen im positiven Sinn – das gilt für die Stiftung „Kinderträume“ der ETL-Gruppe. Die heutige Spende für die Freie Schule Essen e. V. stärkt die offene Kinder- und Jugendarbeit im Stadtteil Katernberg. Der Stiftung „Kinderträume“ danke ich für ihr großes Engagement zum Wohl der Jüngsten in unserer Mitte und der Freien Schule Essen wünsche ich auch künftig eine erfolgreiche Arbeit, denn offene Kinder- und Jugendarbeit ist kreativ und vielfältig.“ Die Leiterin der Freien Schule Essen e. V., Martina Morzonek-Kolberg, erklärt: „Die Freie Schule Essen e. V. und die Kinder unserer Einrichtung sind dankbar für die erneut großzügige Spende eines VW Multivans durch die ETL-Stiftung Kinderträume. Nachdem unser alter VW Bus Emma aufgegeben hat und die Reparaturkosten sich nicht mehr decken ließen, können wir nun doch unseren Fahrservice und unsere Freizeitangebote aufrecht erhalten.“

Mit dem Hebelift zum Turnier:
ETL Fuchs & Partner Jena unterstützt die Jena Caputs e.V.

Die CAPUTS JUNIORS freuen sich über einen Hebelift, der das problemlose Einsteigen in das neue Vereinsfahrzeug und somit die Fahrten zu den unterschiedlichen Turnierorten möglich macht. Gemeinsam mit der ETL Stiftung Kinderträume und der ETL Kanzlei Fuchs & Partner Jena, vertreten durch Steuerberaterin Marlies Siemers und Steuerberater Christoph Börner, wurden Kosten in Höhe von 5.000 Euro übernommen.

Die Caputs Juniors sind die Kindergruppe der Jena Caputs e.V.
Bereits seit Mitte 2009 trainieren hier behinderte und nicht behinderte Kinder zusammen in einer Rollstuhl-Basketballgruppe. Im Vordergrund steht dabei der Spaß an der Bewegung und das gemeinsame Miteinander. Selbstverständlich werden durch das Spiel auch die motorischen Fähigkeiten der Kinder geschult und der sportliche Ehrgeiz geweckt. Seit wenigen Jahren nehmen die CAPUTS JUNIORS daher auch an Turnieren teil. Um alle Spieler mit ihren Rollstühlen transportieren zu können, wurde dringend ein seitlicher Hebelift für das Vereinsfahrzeug benötigt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir hier helfen konnten und drücken fest unsere Daumen für viele Wettkampferfolge“, so die Kanzleileiterin Marlies Siemers.

Casa Italia ab sofort mit Sandbar und Holzdeck - Deltax GmbH und ETL-Stiftung unterstützen zweisprachige Kindertagesstätte

Abenteuer erleben in der Stadt: Das macht die ETL-Stiftung Kinderträume gemeinsam mit der Deltax Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft mbH mit einer Förderung in Höhe von 5.000 Euro für die Kindertagesstätte Casa Italia in Köln möglich.

Die zweisprachige Caritas-Kita Casa Italia liegt mitten in der Innenstadt Köln neben der Basilika St. Gereon. Lange wünschten sich Emma, Carlo, Sophia, Giorgio und die anderen Kita-Kinder nichts sehnlicher als neue Spielgeräte und einen Freiraum zum Spielen im Außengelände. Ihre Ideen und Träume einer Spiellandschaft hatten sie im Vorfeld sogar bildlich festgehalten. Eine Architektin hat nach diesen Anregungen ein naturnahes Außengelände geplant. Für die Umsetzung fehlten von den 125.000 Euro Gesamtsumme allerdings noch 25.000 Euro, die der Kindergarten über Spenden finanzieren muss. Die gemeinsame Spende der Deltax GmbH und der ETL-Stiftung in Höhe von 5.000 Euro ist daher ein wichtiges Signal. Die Kita hofft nun, dass weitere Förderer diesem Beispiel folgen und die komplette Summe gedeckt werden kann.

Mit der Förderung der ETL Stiftung Kinderträume werden nun Wünsche der Kinder wahr. Ein Teil des phantasievollen und naturnahen Spiel- und Klettergeländes ist bereits fertig und wurde jetzt bei der offiziellen Scheckübergabe besichtigt. Insgesamt werden umgesetzt: Baumhaus, Seilgarten, Kletterpfosten, Murmelbahn, Hochbeet, Spielhaus mit Rutsche, Strandsand mit Holzdeck und eine gemütliche Sandbar mit Sandküche.

„Wir freuen uns, dass wir hier in unserer Heimatstadt Köln den Mädchen und Jungen der Casa Italia mit unserer gemeinsamen Spende helfen konnten. Die neuen Spielgeräte und das Holzdeck gefallen meiner Ehefrau Sasa und mir sehr“, begeistert sich Klaus F. K. Schmidt, ETL-Aufsichtsratsvorsitzender und Geschäftsführer der Deltax GmbH.

„Das Außengelände sieht jetzt pünktlich zum Sommer wirklich klasse aus, aber noch mehr freue ich mich über die strahlenden Gesichter der Kleinen“, freut sich der Gründer der ETL-Stiftung Kinderträume, Franz-Josef Wernze. „Grazie mille“, rufen vom Holzdeck Carlo und die kleine Sophia.

Das Außengelände der Kindertagesstätte war in die Jahre gekommen und entsprach nicht mehr den pädagogischen und sicherheitstechnischen Anforderungen. „Stadtkinder müssen viel draußen spielen können, mit anregenden Spielgeräten. Die Kinder freuen sich bereits riesig über das neue Außengelände mit seinen Attraktionen und Abenteuern“, sagt Maria Lamaina, Leiterin der Casa Italia.

Mutter-Kind-Zimmer für das „Weiße Haus“ - ETL-Kanzlei ADVISA in Zwickau unterstützt AWO Jugendhilfe

Am 9. Juni 2016 übergaben Fachanwältin für Familienrecht, Christina Freitag, und Steuerberater Thomas Pech einen Scheck über 3.000 Euro an AWO-Leiterin Ina Weltzer. Mit dem Geld wurde ein komplettes Zimmer für junge Mütter mit Kind im Verselbständigungsbereich Weißes Haus eingerichtet.

Bei der Fachtagung Arbeitskreis Kind im Trennungskonflikt, der von der ETL-Kanzlei ADVISA Steuerberatungsgesellschaft mbH in Zwickau regelmäßig veranstaltet wird, wurde Ende 2015 der Eintritt gesammelt und zusätzlich ein Spendenschweinchen aufgestellt. Die stolze Summe in Höhe von 1.075 Euro kam alleine bei diesem Facharbeitskreis zusammen. Die ETL Stiftung Kinderträume rundete nun großzügig auf und so konnten mit einem Gesamtbudget in Höhe von 3.000 Euro ein Mutter-Kind-Zimmer renoviert und komplett möbliert werden.

Ich habe beruflich regelmäßig im AWO Jugendhaus zu tun und es war und ist mir ein persönliches Anliegen, hier zu helfen, so Fachanwältin für Familienrecht, Christine Freitag, die selbst Enkelkinder hat und bei jedem Besuch emotional bewegt ist. Bei dem nächsten Facharbeitskreis in diesem Jahr werden wir ganz sicher wieder die Eintrittsgelder sammeln, das Spendenschweinchen aufstellen und helfen.

In dem AWO JugendhilfeNetz werden im Bereich Weißes Haus meist minderjährige Mütter mit ihren Babies untergebracht, um auf das Leben im eigenen Wohnraum vorbereitet und bei der Versorgung und Erziehung ihres kleinen Mädchen oder Jungen, der Haushaltsführung, der Lebensbewältigung und auch bei der beruflichen Zukunft unterstützt zu werden.

Spaß am Sport – ETL Unternehmensberatung Rostock finanziert Sportgeräte für Hanseturnverein

Am 1. Juni 2016 übergab Christian Wegner, Vorstand der ETL Unternehmens­beratung AG Rostock, einen Scheck über 3.000 Euro an den Hanseturnverein Rostock. Mit dem Geld werden ein Trampolin, Sportmatten sowie ein Sprungkasten für die Mädchen und Jungen angeschafft.

Im gemeinnützigen Hanseturnverein Rostock e. V. können schon die Kleinsten ihrem Bewegungsdrang nachgehen. Durch Kooperationen mit Kindergärten der Stadt Rostock können sie jeden Vormittag – unabhängig von einem möglichen Bring- oder Holdienst der Eltern – unter professioneller Anleitung ihre motorischen Fähigkeiten und ihre Koordination entwickeln. Die kleinen Sportlerinnen und Sportler, die schon ab einem Alter von fünf Jahren eine breite Grundlagenausbildung erhalten, trainieren mehrmals wöchentlich. Der Transport von und zur Schule oder zum Kindergarten erfolgt durch die Trainer des Hanseturnvereins – bei Bedarf überwachen diese auch die Hausaufgaben.

Seit vielen Jahrzehnten üben Trampoline eine Faszination auf Große und Kleine aus. Dank der gemeinsamen Spende der ETL AG Unternehmensberatung Rostock und der ETL-Stiftung Kinderträume kann der Turnverein jetzt neue Sportgeräte für die Mädchen und Jungen anschaffen. Mit dem Scheck in Höhe von 3.000 Euro werden neben einem hochmodernen Sprungtrampolin auch diverse Spiel- und Turnmatten sowie ein Trapezsprungkasten finanziert.

„Wir freuen uns sehr, dass wir dem Hanseturnverein hier in Rostock mit unserem Engagement helfen können. Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, dass Bewegung gleich von Anfang an auf dem täglichen Programm der Kinder steht“, so Christian Wegner, Vorstand der ETL Unternehmensberatung AG.

„Sport fördert nicht nur die Gesundheit und die motorischen Fähigkeiten, sondern auch die geistige Entwicklung und die soziale Kompetenz“, betont Peer Schmidt, Vorsitzender des Hanseturnvereins Rostock e. V. Der Sportverein, ein idealer Platz für Kinder.

Informationen unter: www.hanseturnverein-rostock.de

Theatergruppe der Astrid-Lindgren-Schule in Wismar erhält Unterstützung durch ETL-Kanzlei Freund & Partner Wismar

Am 5. April 2016 übergab Steuerberaterin Döris Körner einen Scheck über 2.000 Euro an Andrea Wieschmann, Schulleiterin der Astrid-Lindgren-Schule in Wendorf. Im Rahmen des 25-jährigen Firmenjubiläums der ETL-Kanzlei Freund & Partner GmbH Steuerberatungsgesellschaft in Wismar wurde kräftig gesammelt – die ETL-Stiftung Kinderträume rundete die stolze Summe auf und finanziert eine technische Ausstattung für die Schülerinnen und Schüler.

„Im Rahmen unseres 25-jährigen Kanzleijubiläums wollten wir unbedingt etwas Sinnvolles machen“, so Doris Körner, „quasi Spendenscheck statt Blumen. Ich denke, mit der Theatergruppe der Astrid-Lindgren-Schule haben wir ein ganz tolles Projekt gefunden“. Durch den Spendenaufruf kam eine Summe von 1.505 Euro zusammen, die die Kanzlei gemeinsam mit der Stiftung Kinderträume auf 2.000 Euro aufstockte. In der Astrid-Lindgren-Schule werden 67 Schüler in 6 Klassen sonderpädagogisch gefördert. Eine sehr lange und schöne Tradition an der Schule ist das Theaterspielen. Eine klassenübergreifende Theatergruppe, die sich aus theaterbegeisterten Kindern und Jugendlichen sowie Pädagogen zusammensetzt bietet das komplette Repertoire, von Musik, Tanz bis zum darstellenden Spiel. Vom Drehbuch bis zur Aufführung werden die kleinen Schauspieler, Tänzer und Sänger von Anfang an mit einbezogen. Die Gruppe hat sich inzwischen mit ihrer Originalität einen Namen gemacht und ist über die Schultüren hinaus bekannt. Die Projektarbeit fördert das Selbstbewusstsein und die Kreativität der Schülerinnen und Schüler, das Körperbewusstsein sowie die soziale Integration.

Mit der Spendensumme der ETL-Kanzlei Freund & Partner Wismar und der ETL-Stiftung Kinderträume wird nun die dringend benötigte technische Ausstattung finanziert, die der Theatergruppe auch Auftritte in größeren Räumen ermöglicht.

Naturspielplatz für „Stille Post“ – Kanzlei Freund & Partner Anklam unterstützt Albert-Schweitzer-Familienwerk Mecklenburg-Vorpommern

Das Kinderdorfhaus „Stille Post“ freut sich über einen neuen Naturspielplatz, der nun durch den Steuerberater des Familienwerkes feierlich übergeben wurde. Gemeinsam mit der ETL Stiftung Kinderträume und der Steuerkanzlei Freund & Partner Niederlassung Anklam wurden die Kosten für die Errichtung des Naturspielplatzes in Höhe von 9.493 Euro übernommen. „Wir möchten mit unserem Engagement ein Zeichen setzen, das der Tradition und den Wertevorstellungen der ETL-Gruppe entspricht“, so Uwe Zehnter, Steuerberater der ETL-Kanzlei Freund & Partner in Anklam. In dem Kinderdorfhaus werden Jungen und Mädchen betreut, die von der Jugendhilfe aus verschiedensten Gründen aus ihren Familien geholt werden mussten.

„Wir machen Kinderträume wahr“, sagte Uwe Zehnter, als ihm vom Kinderdorfhausleiter, Sebastian Berndt, die Ehrenurkunde „Geschätzter Förderer des Albert-Schweitzer-Familienwerk MV e. V.“ überreicht wurde.

„Die ETL-Stiftung Kinderträume und unser Steuerbüro unterstützen seit Jahren unsere Albert-Schweitzer Kinderdorfhäuser, ohne dieses Engagement könnten wir viele tolle Kinderprojekte nicht umsetzen“, so Inka Peters, Geschäftsführerin des Familienwerkes.

Der Naturspielplatz wurde aus Holz errichtet. Auf dem 1.700 qm großen Grundstück des Kinderdorfhauses ist viel Platz für Garten, Kinder und Tiere, die nun ausgelassen spielen können.

Spendenscheck statt Blumen - ETL-Kanzlei Fuchs & Partner Wandersleben finanziert Spezialbett für Kinderhospiz Mitteldeutschland

Am 2. Februar 2016 übergab Steuerberater Klaus Stöber einen Scheck über 3.000 Euro an Marion Werner, Hausleiterin des Kinder- und Jugendhospizes Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz. Im Rahmen des 20-jährigen Firmenjubiläums der ETL-Kanzlei Fuchs & Partner Wandersleben wurde kräftig gesammelt – die ETL-Stiftung Kinderträume rundete die stolze Summe auf und so kann ein dringend benötigtes Spezialbett für die schwerstkranken Mädchen und Jungen angeschafft werden.

„Von Anfang an war klar, dass wir im Rahmen unseres 20-jährigen Kanzleijubiläums dem Kinderhospiz helfen wollten“, so Klaus Stöber. „Keine Blumen. Keine Präsentkörbe. Wenn ein Kind lebensverkürzend erkrankt ist verändert sich das Leben der ganzen Familie.“

Ein Kinderhospiz kann Kinder nicht vor ihrer schweren Krankheit und den Folgen bewahren, aber es steht diesen Kindern und ihren Familien bei, kümmert sich sowohl um die erkrankten Kinder, um die Eltern zu entlasten, aber auch um die Geschwister oder leistet Trauerbegleitung.

„Wir übernehmen diese Aufgaben, die oft natürlich auch traurig und belastend sind, aus Liebe zu den Kindern und aus gesellschaftlicher Verantwortung“, betont die Leiterin des Kinder-und Jugendhospizes, Marion Werner. „Mit unserer intensiven Arbeit können wir viele Familien mit schwerstkranken Kindern und Jugendlichen professionell begleiten – medizinisch, psychologisch, sozialarbeiterisch und seelsorgerisch“.

Informationen unter www.kinderhospiz-mitteldeutschland.de

600 Eintrittskarten für das Weihnachtsmärchen „Die Rätselprinzessin“

Dank Unterstützung der ETL-Stiftung Kinderträume sowie gesammelter Spenden anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Steuerkanzlei ETL Freund & Partner in Rostock kamen 4.000 Euro zusammen. Dieses Geld ermöglicht nun 600 bedürftigen Kindern aus Rostock und Umgebung einen Theaterbesuch in dem Weihnachtsmärchen Die Rätselprinzessin.

Gemeinsam mit dem Freien Theater der Bühne 602 hat Steuerberaterin Mandy Eigenauer diese tolle Kinderaktion gestemmt und organisiert. Angesprochen wurden diverse soziale Einrichtungen und Grundschulen. So kam es, dass in einer der Vorstellungen auch 23 Flüchtlingskinder saßen. Beim nächsten Mal werden es Kinder zusammen mit ihren Eltern sein, die von der Familienhilfe betreut werden - auch Kinder aus den Behindertenwerkstätten und Mütter mit ihren Kindern aus dem Frauenhaus sind schon angemeldet.

Wir wollten Kinderaugen zum Leuchten bringen, für die ein Theaterbesuch keine Selbstverständlichkeit ist. Da ist gerade das Weihnachtsmärchen eine gute Gelegenheit, in eine andere Welt abzutauchen. Viele dieser Kinder haben schon Unvorstellbares erlebt. Für mich war es wirklich rührend, selbst dabei zu sein und die Begeisterung zu spüren, so Steuerberaterin Mandy Eigenauer, ETL Freund & Partner Rostock.

Gezeigt wird das Märchen „Die Rätselprinzessin" von Ulrich Kunz. In dem Stück, das an Puccinis Oper Turandot angelehnt ist, geht es um Prinzessin Turadot. Diese stellt ihren potenziellen Ehemännern knifflige Rätsel. Als endlich Prinz Kalaf als Erster von allen Kandidaten alle Aufgaben löst, fragt Turadots Vater: Muss die Prinzessin ihn jetzt zum Gemahl nehmen? Alle Kinder sind sich sofort einig und rufen gemeinsam Jaaaaa!.

Fahrräder für das Kinderhilfezentrum Düsseldorf

Am 26. September 2015 feierte ETL International zusammen mit der chinesischen Handelskammer in Berlin als Mitveranstalter und über 435 deutschen und chinesischen Gästen auf einem idyllischen Bauernhof in Mettmann das chinesische Mondfest. Doch auch ein weiterer Grund bot Anlass zur Freude: Jubiläumsfeier der ETL International GmbH in Düsseldorf.

Grund genug, neben dem Feiern auch etwas Gutes zu tun. Dank ETL International und vielen großartigen Sponsoren konnten dem Kinderhilfezentrum Düsseldorf acht hochwertige Fahrräder zur Verfügung gestellt werden.

Ein bunt gefächertes Unterhaltungsprogramm mit Tischtennis, chinesischer Kaligrafie sowie den Auftritten des Cheerleader-Teams der Düsseldorf Panther und den Kindern und Lehrerinnen der chinesischen Hanyuan Schule rundete den Tag ab und sorgte für großen Applaus.

4.000 Euro für einen Snoezelraum in Dabruner Schule

Am 3. Juli 2015 übergab Steuerberaterin Christiane Müller einen Scheck für die Einrichtung eines Entspannungsraumes in der Grundschule Dabrun an die Schulleitung. Die ETL-Stiftung Kinderträume und die ETL-Kanzlei RUB Datenverarbeitung GmbH Steuerberatungsgesellschaft mit Steuerberaterin Christiane Müller übernahmen gemeinsam die Kosten in Höhe von 4.000 Euro.

Die Veränderungen in der Gesellschaft und die damit verbundenen familiären Bedingungen bringen leider häufig Hyperaktivität, Konzentrationsschwäche, nicht zuletzt ein erhöhtes Aggressionsverhalten bei Kindern zum Vorschein. Um dem in besonderem Maße entgegenzuwirken erhalten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Dabrun im Landkreis Wittenberg einen Entspannungsraum mit verschiedenen Liege- und Ruheflächen sowie einer Musikvibrationsinsel. Hier können die Schüler unter einem Stoffbaldachin mit Sternenhimmel zur Ruhe kommen.

Das Kinderheim Wartenburg gehört zum Einzugsbereich der Grundschule in Dabrun. Durch ihre Lebensgeschichte bedingt haben Kinder, die nicht in ihren Familien leben, oft einen erhöhten individuellen sozialpädagogischen Förderbedarf in der emotionalen und sozialen Entwicklung. Der neue Entspannungsraum soll bei dieser besonderen Herausforderung unterstützen und kann multifunktional genutzt werden.

Auf dem Gelände der Grundschule in Dabrun gibt es für die aktiven Pausen bereits Spiel- und Sportplätze, einen Fühlpfad, ein Feuchtbiotop sowie ein Freiluftklassenzimmer unter Obstbäumen. Die 68 Kinder freuen sich nun riesig auf den neuen Raum zum Ausruhen. Das Snoezelen dient der Verbesserung der sensitiven Wahrnehmung und zugleich der Entspannung und soll Wohlbefinden erzeugen. In der ruhigen Farb- und Klangatmosphäre werden den Kindern Ängste genommen, sie fühlen sich geborgen.

„Es freut uns wirklich sehr, dass wir die Initiative unterstützen können und den Kleinen so ein Stück Lebensqualität zurückzugeben können“, so Kanzleileiterin Christiane Müller bei der Übergabe des Schecks über 4.000 Euro an Schulleiterin Edith Günther.

25.000 Euro für das Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße in Köln

August 2015: Das neue Spielezimmer und die voll erneuerten und ausgebauten Stationen B5 (Neuropädiatrie) und A5 (Onkologie) wurden nun eingeweiht. Gemeinsam haben Kölner ETL-Kanzleien und die ETL Kinderträume Stiftung über einen längeren Zeitraum insgesamt 25.000 Euro speziell für dieses Kinderprojekt gesammelt. Die kleinen Patienten und ihre Familien nehmen das nun fertig gewordene neue Spielezimmer bestens an. Stellvertretend für alle beteiligten ETL-Kanzleien waren auch die Eheleute Anne Hebenstrick und Axel Schulze sowie Christine und Franz-Josef Wernze bei der Einweihung des Spielezimmers mit dabei.

"Es war uns ein persönliches Anliegen, hier gezielt zu helfen", so Christine Wernze. "Und es hat uns gut getan, am Ende der Spendenaktion nun das tolle Ergebnis zu sehen - auch wenn es sehr emotional ist, die Schattenseiten des Lebens in dieser Weise zu erleben."

Neue Küche durch Spende für Kompass

Vor zehn Jahren wurde das Schulprojekt "Kompass" vom Staatlichem Schulamt und dem Amt für Familie und Soziales der Stadt Weimar als ein Schulprojekt für Kinder und Jugendliche begonnen, die dem Unterricht und Freizeitangeboten in großen Gruppen nicht gewachsen sind. Im "Kompass" erfahren die Schüler ganztags individuelle Betreuung und Beschulung. Hintergründe für die Probleme sind Erkrankungen, Teilleistungsstörungen und Lerndefizite, soziale Störungen oder unzureichende Beziehungserfahrungen.

Am Freitag wird mit einem kleinen Fest Rückschau gehalten, Gedankenaustausch, Kennenlernen, Führungen im Gebäude und ein Imbiss angeboten. Dieser kann demnächst in einer neuen Küche zubereitet werden, denn diese konnte dank einer großzügigen Spende der ETL-Stiftung Kinderträume sowie der Kanzlei Hoffmann & Partner angeschafft werden.

Pünktlich vor dem Jubiläum übergab Steuerberaterin Manuela Pompino einen Scheck für die Anschaffung einer neuen Küche für das Schulprojekt. Die ETL-Stiftung Kinderträume und die Weimarer ETL-Kanzlei Hoffmann & Partner übernahmen die Anschaffungskosten in Höhe von 5000 Euro. Die sechs- bis zwölfjährigen Kinder des Projektes "Kompass" freuen sich riesig auf die neue Küche. Täglich Obst und Gemüse, sogar selbst gemachter Joghurt stehen hier auf dem Speiseplan.

Verein „Laachende Hätze“ erhält 25.000 Euro für Flüchtlingskinder

Am Sonntag, 11. Januar 2015, übergab ETL-Vorstandsvorsitzender Franz-Josef Wernze (4.v.l.) im Rahmen der Herrensitzung der 1. Kölner Damen-Karnevalsgesellschaft Colombina Colonia e. V. einen Scheck der ETL-Gruppe und der ETL-Stiftung „Kinderträume“.

Die Spende in Höhe von 25.000 Euro geht an den Verein „Laachende Hätze e. V.“, der sich für Kinder und Jugendliche aus schwierigen Verhältnissen sowie für Flüchtlingskinder einsetzt. Ziel der Arbeit des neu gegründeten Vereins ist es, die Integration von Flüchtlingskindern durch Bildung, Kultur und Herzenswärme zu erleichtern. Direkte Ansprechpartner helfen den Kleinen im Rahmen moderner Nachbarschaftshilfe, den Alltag zu meistern, und sorgen mit gemeinsamen Unternehmungen dafür, dass sie wieder Kind sein dürfen und das Erlebte verarbeiten können.

Mit Aktionen wie Sprachförderung, Musikunterricht, pädagogischer Beratung und Traumabewältigung, Geschichtenvorlesen, Schwimmen und Fußballfreizeiten sowie mit Kinderfahrrädern, Fahrradhelmen, Spielsachen, Kleidung und vielem mehr soll die Lebensqualität der Kinder und Jugendlichen verbessert werden.

F & P Sondershausen sponsert Musikinstrumente für integrative Kita

Musik liegt in der Luft in der integrativen Kindertagesstätte „Kindervilla“ in Bad Frankenhausen. Hier können 65 gesunde und behinderte Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt in fünf integrativen Gruppen gemeinsam leben, spielen und lernen.

Gerade für Kinder mit Behinderungen ist Musik eines der besten Kontakt- und Kommunikationsmittel. Sie können so mithilfe verschiedener musikalischer Ausdrucksweisen mit Spaß und Begeisterung an der Gemeinschaft teilhaben.

ETL Freund & Partner Sondershausen wollte dieses Anliegen gern unterstützen und die Anschaffung diverser Percussions-Instrumente finanzieren. Mehr noch: Auch ein großer Flachbildschirm wurde angeschafft, um Eltern, Kindern und Erziehern gleichermaßen die Möglichkeit zu geben, besondere Höhepunkte im Leben der Kinder oder Veranstaltungen, die aufgezeichnet wurden, gemeinsam noch einmal anzuschauen bzw. auszuwerten.

Insgesamt 1000,- EUR kamen dem Projekt zugute. Steuerberaterin Anja Müller (ETL F & P Sondershausen) übergab der „Kindervilla“ am 5. Dezember 2014 gern einen Scheck über diese Summe.

Eine neue Fassade für das Kinder- und Jugendwohnheim Ketzin

ETL Freund & Partner Nauen begeht in diesem Jahr ein ganz besonderes Jubiläum: 20 Jahre gibt es die Steuerberatungskanzlei bereits. Damals noch als kleines Team mit 2 Mitarbeitern gehören heute 8 Angestellte und 2 Auszubildende zur Kanzlei.

Am 29. August 2014 lud StBin Diana Neidel Mandanten, Geschäftspartner und Freunde dazu ein, dieses Ereignis gebührend zu feiern. Und sie hatte an ihre Gäste eine besondere Bitte. Statt Blumen und Geschenken bat sie um Geldspenden für den HORIZONT e.V. Nauen, der seit 1991 als anerkannter Träger der freien Jugendhilfe verschiedene ambulante und stationäre Angebote bereitstellt.

Auch das Kinder- und Jugendwohnheim Ketzin gehört dazu. In der Einrichtung werden 18 Kinder und Jugendliche in 3 Gruppen von 8 Pädagogen betreut. Die Fassade hat im Laufe der Zeit allerdings erheblich gelitten und braucht dringend eine Erneuerung. StBin Diana Neidel: Mir liegt besonders das Wohlergehen von Kindern und Jugendlichen am Herzen. Da fiel die Entscheidung mehr als leicht, statt unser Büro mit Blumen lieber das Heim für die Kinder zu verschönern.

ETL-Kanzleien helfen Kindersportgruppe mit Behindertensportrollstuhl

September 2014: Zirka 5.000 bis 6.000 Euro kostet ein Sportrollstuhl für behinderte Kinder. Die ETL-Kanzleien Fuchs & Partner und Freund & Partner in Jena übernahmen die Finanzierung und halfen gemeinsam mit der ETL-Stiftung Kinderträume schnell und unkompliziert. Überreicht wurde der dringend benötigte Spezial-Rolli von Kanzleileiterin Marlis Siemers am 12.09.2014 im Sporthallenkomplex Lobeda-West.

Trainer und Vorstandsvorsitzender des Jena Caputs e.V., Lars Christink, und die Mädchen und Jungen der Caputs Juniors, die mit und ohne Behinderung regelmäßig wöchentlich in der Sporthalle Werner-Seelenbinder trainieren, freuten sich riesig. Die Gruppe ist bewusst integrativ gewählt, im Vordergrund steht der Spaß an der Bewegung. Ein schönes Beispiel für gelebte Inklusion, wir mussten nicht lange überlegen, so Siemers. Es macht uns viel Spaß, den Kleinen zu helfen und so ein Stück Lebensqualität zurückzugeben.

10.000 Euro für die Hanse-Tour Sonnenschein 2014

August 2014: Die Hanse-Tour Sonnenschein hat sich zum Ziel gesetzt, Unterstützung zu geben im Kampf gegen Krebs- und chronische Erkrankungen bei Kindern, insbesondere dort, wo die staatliche Unterstützung der Patienten und Familien nicht ausreicht - bei der Erarbeitung neuer Behandlungskonzepte sowie um die pflegerische und psychosoziale Betreuung krebskranker Kinder zu verbessern.

An der Radtour beteiligten sich auch in diesem Jahr wieder rund 250 Radlerinnen und Radler aus ganz Deutschland, den Niederlanden und Dänemark. Auf fast 500 Kilometern wurden Spenden gesammelt. Seit 2013 ist die ETL-Gruppe mit ihrer Stiftung „Kinderträume“ einer der Hauptsponsoren. Mit dem Schriftzug auf den Trikots trugen die Radfahrer die ETL-Marke und den Benefizgedanken der Unternehmensgruppe durch die Tour, die im Jahre 2014 durch Westmecklenburg führte und am 09.08.2014 in Warnemünde bei der Hanse-Sail einen beeindruckenden Abschluss fand. Auf der NDR-Tribüne wurde unter dem Beifall der Tourfahrer und der Besucher der Hanse-Sail der symbolische ETL-Scheck in Höhe von 10.000 Euro von StBin Claudia Jaensch an den Tourmanager und Vorsitzenden des Fördervereins Helmut Rohde übereicht.

In diesem Jahr konnte eine Rekordsumme in Höhe von 115.000 Euro für den guten Zweck gesammelt werden. Auch 2015 wird es wieder eine Hanse-Tour Sonnenschein geben – mit der ETL-Gruppe als Sponsor dieser wichtigen Initiative!

Für "Kind im Krankenhaus e. V." kommen in Neubrandenburg 6.000 Euro beim ETL-Sommerfest zusammen

August 2014: Statt Geschenken wünschten sich die Gastgeber der ETL-Jubiläumsparty in Neubrandenburg eine Spende an die ETL-Stiftung „Kinderträume“. Der erreichte Betrag in Höhe von über 3.000 Euro wurde anschließend von der Stiftung aufgestockt. 6.000 Euro konnten nun an den Förderverein „Kind im Krankenhaus e. V.“ am Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum übergeben werden.

Seit 15 Jahren ist das Team aus Steuer- und Unternehmensberatern, Rechtsanwälten und Wirtschafts­prüfern in der Villa am Ring in Neubrandenburg zu Hause. Im Rahmen des Wachstums kamen in den vergangenen Jahren das auf Lohn- und Gehaltsabrechnung spezialisierte ETL-Personal-Kompetenz­center sowie der Bereich Unternehmensberatung um Vorstandsmitglied Christian Wegner hinzu. Auch die Fachanwälte Jean Zollatz, ETL Eisenbeis, und Silvio Groth, ETL Kanzlei Voigt, ließen sich kürzlich gemeinsam im BusinessCenter am Ring nieder. Aus diesem Anlass lud Claudia Jaensch, Regionalgeschäfts­führerin der ETL-Gruppe für Mecklenburg-Vorpommern gemeinsam mit allen genannten ETL-Partnern zum großen Sommerfest ein.

Mit der Spendensumme soll u. a. ein ph-Metrie-Messgerät angeschafft werden, das die Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten der kleinen Patienten erheblich verbessern wird. Für die Ausstattung des Spielzimmers der Kinder, die oftmals über einen langen Zeitraum im Krankenhaus verweilen müssen, bleibt ebenfalls noch etwas Geld übrig.

ETL Schmidt & Partner Waren und ETL-Stiftung „Kinderträume“ spenden 8.900 EUR

Seit 1990 gibt es die Schmidt & Partner Steuerberatungsgesellschaft in Waren unter der Leitung von StBin Hannelore Rottmann und StBin Marlies Gehrke. Anfang diesen Jahres ging WP und StB Danilo Schmidt an den Start und leitet seit dem die Kanzlei.

Die Übergabe an den jungen Nachfolger haben die Steuerberater natürlich mit ihren Mandaten gefeiert. Schon im Vorfeld erklärten sie jedoch, dass Sie gerne auf Blumen und Geschenke verzichten und stattdessen um eine Spende für ein besonderes Musikprojekt der Grundschule am Papenberg bitten. Mit Erfolg. Die Gäste der Feier zeigten sich überaus spendabel, so dass Anfang März 2014 ein Scheck in Höhe von 8.900 EUR übergeben werden konnte.

In der Schule gibt es bereits seit Herbst vergangenen Jahres eine Gruppe von zwölf Mädchen und Jungen, die ein Instrument lernen. Gemeinsam mit Lehrern der Kreismusikschule wird den Kindern der zweiten und dritten Klasse das Spielen von Blasinstrumenten beigebracht, und zwar unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten ihrer Eltern. Denn das ist das Besondere am Projekt: Die Eltern müssen weder den Unterricht noch die Instrumente bezahlen.

Mit der Spende soll nun zum neuen Schuljahr eine zweite Musikklasse ins Leben gerufen werden, um noch mehr junge Talente zu fördern. „Mit dieser großzügigen Spende ist auch die zweite Klasse für zwei Jahre abgesichert“, freut sich Schulleiterin Petra Schabbel.

Doch nicht nur Schulleiterin Petra Schabbel freute sich über den Scheck. Auch die Kinder, die in der Grundschule am Papenberg das Spielen eines Blasinstrumentes lernen, waren hellauf begeistert.

ETL-Steuerberatungskanzleien in Mecklenburg-Vorpommern spenden 5.000 EUR für die Initiative Kinderstadt-Rostock

Das Rostocker Freizeitzentrum e.V. und zahlreiche Rostocker ermöglichen es den Kindern der Kinderstadt, komplexe alltägliche Lebensprozesse der Erwachsenenwelt spielerisch nachzustellen und die Kinder dabei für Demokratie und ein proaktives Gesellschaftliches Mitwirken zu begeistern. So ließen sich auch die Steuerberatungskanzleien der ETL in Mecklenburg-Vorpommern von dem Projekt mitreißen und übergaben, vertreten durch Christian Wegner von der ETL Unternehmensberatung AG, an die Initiative eine Spende in Höhe von 5.000 EUR.

Damit unterstützt die ETL Stiftung Kinderträume Veranstaltungen der Kinderstadt-Rostock wie den Berufe-Tag, die Kinderakademie, die Teilnahme an den Vorlesungen der Rostocker Kinderuni, den Bürgerschaftswahlen sowie den regelmäßigen Bürgerschaftssitzungen. Initiativen wie die Kinderstadt-Rostock tragen stark zur politischen Bildung unserer Bildung bei. Wir sehen es mit Freude, dass sich das Rostocker Freizeitzentrum dieses Thema mit Herzblut annimmt und unterstützen dies gern, berichtet Christian Wegner.

ETL Freund & Partner Prenzlau spendet 1.500 EUR für guten Zweck

Laufen ist gesund - das gilt auch für die Kleinsten schon. Erwiesenermaßen verbessern sich die schulischen Leistungen von Kindern durch regelmäßige Bewegung nicht nur konditionell im Fach Sport, sondern auch in allen Grundfächern. Seit 2012 arbeitet der Sportverein Topfit e. V. Prenzlau daher an der Gestaltung eines neuen Projekts: Nordic Walking für Kinder. Die polnische Partnerstadt Barlinek ist in dieser Beziehung für den Verein richtungsweisend.

Mit der Arthur-Becker Grundschule und Ph.-Hackert-Oberschule vor Ort waren schnell interessierte Partner gefunden, die Nordic Walking als neue Sportart entdecken möchten. Nur fehlte es an der Ausstattung mit Nordic Walking Stöcken. Hier konnte Freund & Partner Prenzlau helfen. Steuerberaterin Angela Gutzke überreichte Marianne Gerling, Vereinsvorsitzende des SV Topfit e. V., Anfang Februar einen Scheck über 1.500 EUR. Damit können nunmehr zwei komplette Schulklassen ausgestattet werden.

ETL Freund & Partner Erfurt spendet anlässlich des Kanzleijubiläums für Heimkinder

Oktober 2013: Anlässlich des 20-jährigen Kanzleijubiläums von ETL Freund & Partner Erfurt wurde nicht nur gebührend gefeiert, sondern auch etwas Gutes getan. In Kooperation mit der ETL-Stiftung „Kinderträume“ spendeten wir 6.850 EUR für den guten Zweck. Die Kanzleileiter Isabell Meckel (Foto: 2.v.l.), Robert Meckel (Foto: 3.v.l.) und Volker Pollok (Foto: 1.v.l.) übergaben dem Leiter der Imago Kunst- und Designschule den Spendenscheck.

Mit dem Geld wurde Kindern aus Erfurter Kinder- und Jugendheimen ermöglicht, an einem einjährigen Kurs in der Imago-Jugendkunstschule teilzunehmen. Gerade diese Kinder, deren seelisches Gleichgewicht oftmals erheblich gestört ist, brauchen kontinuierliche, liebevolle und pädagogische Zuwendung. Imago hat sich genau das zur Aufgabe gemacht und will den Kindern mit kreativer Arbeit den Glauben an und das Wissen um die eigene Kraft wiedergeben.

ETL ADVISA Essen hilft Kindern im „Haus der kleinen Leute“ mit 2.200 EUR

November 2013: Wippen, Rutschen, Klettern, Schaukeln und Balancieren stehen ab sofort auf dem Programm der Kinder im „Haus der kleinen Leute“. Die Freude ist groß in der Kita im Essener Stadtteil Rüttenscheid. Von den 2.200 EUR der ETL-Stiftung „Kinderträume“ wird XXL-Holzspielzeug für die Kleinen gekauft: Balken, Bretter, Kanthölzer und Klötze. Mit den neuen Bauelementen kann durch Rollen- und andere kreative Spiele die Entwicklung der Kinder auf ganz natürliche Weise gefördert werden. „Dass wir bei diesem tollen Projekt dabei sein und helfen können, freut uns sehr“, begeistert sich Marc Stiebling (Foto: hinten links), Steuerberater und Geschäftsführer der ETL ADVISA Essen.

Medizinische Hochschule Hannover freut sich über 5.000 EUR

Oktober 2013: Am 29. Oktober 2013 überreichte Steuerberater Benjamin Förster (Foto: 2.v.l.), Kanzleileiter von C. Förster & Kollegen Hannover, dem ärztlichen Direktor der Klinik für pädiatrische Kardiologie und pädiatrische Intensivmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover, Prof. Beerbaum, stellvertretend für die Station 68 der Kinderkardiologie einen Scheck der ETL-Stiftung „Kinderträume“ über 5.000 EUR. Anlässlich ihres 25-jährigen Firmenjubiläums in diesem Jahr hat die Kanzlei auf Präsente verzichtet und stattdessen Spenden von ihren Mandanten und Geschäftspartnern für diesen Zweck gesammelt. „Die Aktion hat die große Solidarität und das Fürsorgebewusstsein des Mittelstands aus Hannover und die Großzügigkeit der ETL-Stiftung Kinderträume gezeigt.“ so Förster.

Mit diesem Geld ist der Grundstein gelegt für die Umgestaltung eines gewöhnlichen Untersuchungsraums in ein kindgerechtes Behandlungszimmer, das mit freundlichen Farben und phantasievollen Wandgestaltungen eine angenehme und beruhigende Raumatmosphäre vermitteln soll. Dazu gehört auch die Anschaffung einer Wärmelampe, einer bequeme Behandlungsliege und eines DVD-Players.

Arbeiter-Samariter-Bund in Zwickau freut sich über 2.700 EUR

August 2013: Für die Kinder der Familienwohn- und Tagesgruppe des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) in Zwickau stand in diesem Sommer ein Projekt der besonderen Art auf dem Programm. Es heißt „Kreativer Umgang mit Holz“ und wurde mit Unterstützung der Kanzlei ETL ADVISA Zwickau und der ETL Stiftung „Kinderträume“ ermöglicht. Steuerberater Thomas Pech (links im Bild) übergab den Spendenscheck über 2.700 EUR persönlich an die Organisatoren dieser Aktion.

Im Rahmen des Projektes bauten die Mädchen und Jungen – gemeinsam mit Studenten der Fakultät „Angewandte Kunst Schneeberg“ der Westsächsischen Hochschule – Holzkonstruktionen für den Garten des Arbeiter-Samariter-Bundes. Die von den Studenten nach den Wünschen der Kinder entworfenen und von den Kindern gebauten Elemente aus witterungsbeständigem Lärchenholz sind vielseitig einsetzbar. Sie lassen sich sowohl zu einer Bühne mit Zuschauerbänken, einer großen Wippe oder einem Ess-, Spiel- oder Basteltisch zusammensetzen. Da die Elemente neben den stolzen Erbauern auch den anderen Kindern des ASB zur Verfügung stehen, geben diese Kinder sogar etwas von der Unterstützung, die sie selbst erhalten haben, an andere benachteiligte Kinder weiter. Ein tolles Projekt!

2.000 EUR für Kita-Projekt „Kinder bewegen“ in Berlin

August 2013: Gerade hat die ETL Stiftung Kinderträume der Kindertagesstätte "Emdener Straße" in Berlin einen Spendenscheck über 2.000 EUR für das Projekt "Kinder bewegen" überreicht. Das Projekt "Kinder bewegen" wurde vom Landesverband Berlin der Deutschen Olympischen Gesellschaft e.V. initiiert. Sport begeistert, führt zusammen, integriert und hält dazu fit und gesund. Ziel des Projektes ist es deshalb, Kindern im Berliner Brennpunktbezirk Wedding dabei zu helfen, ein Bewusstsein für Sport und Bewegung zu entwickeln sowie Freude an der eigenen Leistung gewinnen zu können.

Die Kita "Emdener Straße" ist ein gelungenes Beispiel für die erfolgreiche Umsetzung der Idee. Sie wird bereits seit 2004 darin unterstützt, dass "ihre" rund 200 Kinder aus 20 Nationen zwei Mal pro Woche Sport treiben können. Und das mit überaus positivem Ergebnis: Die motorische Leistungsfähigkeit der Kinder hat sich nachweislich um über 30 % verbessert. Am 8. August 2013 wurde der Kitaleiterin Helga Tschitschke-Neufindt (in der Bildmitte) der Spendenscheck über 2.000 EUR in Anwesenheit von Gerhard Janetzky, Präsident des Landesverbandes Berlin der DOG e.V., überreicht. 1.500 EUR spendete die ETL Stiftung Kinderträume, weitere 500 EUR legte ETL ADVISION oben drauf. „Aufgrund dieser Spende kann die Kita das tolle Projekt "Kinder bewegen" nun weiter ausbauen", freut sich Marc Müller, Steuerberater und Vorstand ETL ADVISION.

Wasser marsch: 5.000 EUR für den Wasserspielplatz der Kinderarche in Essen

August 2013: Die ETL Stiftung „Kinderträume“ hilft den behinderten und nicht behinderten Kindern des Evangelischen Kindergartens „Kinderarche“ in Essen-Burgaltendorf bei der Anschaffung eines Wasserspielplatzes. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 10.000 EUR; eine Hälfte der Summe konnte bereits durch frühere Aktionen wie einen Spendenlauf der Kinder eingesammelt werden. Gemeinsam mit ETL ADVISA Essen überreichte die ETL Stiftung „Kinderträume“ jetzt den Scheck über die Restsumme in Höhe von 5.000 EUR. Nun kann endlich mit der Umsetzung des Wasserspielplatzes begonnen werden.

Dass wir die Finanzierung des Wasserspielplatzes für die Kleinen mit unterstützen können, freut mich sehr, begeistert sich Steuerberater Marc Stiebling (rechts im Bild), Leiter der ETL Kanzlei. Fehlen dürfen keinesfalls bunte Spielgeräte, Wasserräder, Schaufeln, Eimer und vielleicht auch der Klassiker: die gelben Quietscheenten. Die Mädchen und Jungen der Kinderarche in Essen-Burgaltendorf freuen sich schon riesig auf den neuen Wasserspielplatz, dessen Nutzung mit der richtigen Kleidung bestimmt auch ganzjährig möglich ist.

12.000 EUR für die Kinderonkologie der Universitätsklinik Rostock und den Förderkindergarten Stolpersteinchen in Neubrandenburg

August 2013: Im Rahmen einer Radler-Benefiztour überreichte die ETL-Stiftung „Kinderträume“ dem Verein Hanse-Tour-Sonnenschein Spendenschecks in Höhe von 12.000 EUR. Vom 7. bis 10. August 2013 tourten 210 Radler für einen guten Zweck 500 Kilometer durch das Land. Von Rostock startete das bunte Fahrerfeld über Stavenhagen, Neubrandenburg und Anklam wieder zurück nach Rostock.

In Neubrandenburg überreichte Steuerberaterin und Kanzleileiterin Claudia Jaensch einen 2.000-EUR-Scheck der ETL-Kanzlei Freund & Partner Neubrandenburg. Mit dem Geld wird eine spezielle Bestuhlung für die geistig und körperlich erkrankten Kinder im Förderkindergarten Stolpersteinchen in Neubrandenburg angeschafft.

Franz-Josef Wernze, Gründer der ETL-Stiftung „Kinderträume“, reiste am Wochenende nach Rostock, um gemeinsam mit Claudia Jaensch den Scheck über 10.000 EUR für die Kinderkrebsklinik Rostock persönlich zu überreichen. „Dass wir bei diesem großartigen Projekt hier im wunderschönen Mecklenburg-Vorpommern dabei sein und helfen können, freut uns sehr“, begeistert sich Franz-Josef Wernze.

Insgesamt wurden 100.000 EUR bei der Tour 2013 eingenommen. Der Hanse-Tour-Sonnenschein e. V. sammelt Spenden für krebs- und chronisch kranke Kinder. In der über zehnjährigen Vereinsgeschichte konnten schon mehr als eine Million EUR eingeworben werden. Die Spendengelder kommen zu 100 Prozent den bedürftigen Kindern zugute.

1.100 EUR für die neue Mitmach-Küche des Freizeithauses in Hagenow

August 2013: Ein lang gehegter Traum ging endlich in Erfüllung. Simone Förster, die Leiterin des ASB-Freizeithauses "Sausewind" in Hagenow, wünscht sich seit zwei Jahren eine Mitmach-Küche für „ihre“ Kinder und Jugendlichen. Damals war guter Rat buchstäblich teuer, denn es waren weder die geeigneten Räume noch die finanziellen Mittel vorhanden, um ein solches Projekt zu verwirklichen. Deshalb nahm sie das Thema selbst in die Hand und warb intensiv für das Projekt. Und sie fand Partner, mit deren Hilfe sie ihren Traum in die Wirklichkeit umsetzen konnte.

So wurden zunächst zwei Räume des Freizeithauses aufwändig zusammengeführt und umgebaut. Anschließend wurde die Küche mit ansprechenden Möbeln und modernen Küchengeräten ausgestattet. Norman Grünert (rechts im Bild), Kanzleileiter von ETL Freund & Partner Hagenow, erklärt: "Wir haben uns sehr gern an dem Projekt beteiligt, denn Kinder sind schließlich die Zukunft unserer Gesellschaft. Es ist nur zu gut, wenn sie spielend lernen und dabei auch lernen, Verantwortung zu übernehmen." Keine Frage also, dass die Kanzlei die Spendenkasse großzügig auffüllte und gemeinsam mit der ETL Stiftung Kinderträume ein modernes Elektrogerät im Wert von 1.100 Euro ermöglichte.

2.000 EUR für das Kinderhospiz „Sonnentag“ in Frankfurt/Oder

Juli 2013: Gemeinsam mit ETL Freund & Partner Beeskow half die ETL-Stiftung „Kinderträume“ den Kindern aus dem Tageshospiz „Sonnentag“ bei der Sammlung von Spendengeldern. Im Zuge des Kanzleijubiläums von ETL Freund & Partner Beeskow kamen auf diesem Weg 2.000 EUR zusammen.

Das Kinderhospiz wurde im Dezember 2011 eröffnet und ermöglicht Familien mit einem unheilbar kranken Kind etwas Unterstützung im Alltag. Hier können von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr erkrankte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zur Entlastung ihrer Familien aufgenommen werden. In den liebevoll gestalteten Zimmern werden bis zu acht Patienten palliativ-pflegerisch betreut. Eine große Wohnküche lädt zum gemeinsamen Essen und geselligen Beisammensein und ein Snoezelen-, Therapie- und Ruheraum zum Entspannen ein.

Für Steuerberaterin Sylvia Dittrich, Kanzleileiterin von ETL Freund & Partner Beeskow, war es eine Herzensangelegenheit, der Einrichtung zu helfen, also bat sie die Gäste, anstatt der üblichen Jubiläumsgeschenke eine kleine Spende zu entrichten. Das so zusammengetragene Geld wird in die dringend notwendige Überholung des Hospiz-Eingangsbereiches investiert.

4.200 EUR für das Kinderheim „Schloss Wartenburg“ in Kemberg

Juli 2013: Bereits seit 2012 engagiert sich Steuerberaterin Christiane Schwenke (im Bild 2. von links) gemeinsam mit ihrem Team von ETL RUB DV Wittenberg für das Kinderheim „Schloss Wartenburg“ in Kemberg (Sachsen-Anhalt). „Wir haben schon länger nach einem Projekt gesucht, welches wir unterstützen können und sind dann über eine unserer Mitarbeiterinnen auf das Wartenburger Kinderheim aufmerksam geworden," so Christiane Schwenke. Anfang Juli 2013 war es dann soweit: Gemeinsam mit der ETL Stiftung „Kinderträume“ konnte ein Scheck in Höhe von 4.200 EUR überreicht werden. Mit dem Geld wurde die lang ersehnte und dringend notwendige Komplettrenovierung eines der Jugendzimmer im „Haus an den Eichen“ inklusive neuer Möblierung durchgeführt. Zudem wurde der gesamten Jungengruppe ein Fernseher bereit gestellt.

Die Freude sowohl bei den Kindern als auch bei Heimleiterin Ramona Kula war groß. Das Kinderheim finanziert sich ausschließlich über Betreuungssätze. Diese reichen jedoch maximal für den Erhalt der bestehenden Bausubstanz aus, nicht aber, den Kindern ein schönes und modernes räumliches Umfeld ermöglichen zu können. Zur Zeit leben in dem Kinderheim neun Jungen im Alter zwischen 8 und 16 Jahren. Vornehmlich kommen diese Kinder aus problematischen, sozial schwachen Elternhäusern und müssen traumatische Erlebnisse aus frühester Kindheit verarbeiten. Gemeinsam mit liebevollen Pädagogen und inmitten eines gemütlich eingerichteten Umfelds sollte ihnen das gelingen.

Spielzimmer auf Isolierstation im Kölner Kinderkrankenhaus in Sicht

Juli 2013: Die kinderonkologische Station A5 des Kinderkrankenhauses Amsterdamer Straße in Köln ist das vorübergehende zu Hause für 16 Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Krebserkrankungen und Leukämien. Sie werden dort mit den weltweit modernsten Methoden therapiert und liebevoll betreut. Was der Station aber dringend fehlt ist ein Spielzimmer, das für Abwechslung sorgen und den langen Krankenhausaufenthalt etwas erleichtern würde.

25.000 EUR werden insgesamt benötigt, um ein solches Zimmer auf der Isolierstation entstehen zu lassen. Den Anfang machte die ETL-Stiftung Kinderträume im Mai 2013: Im Rahmen des Benefiz-Fußballspiels "Kicken für den guten Zweck", zu dem die beiden Nationalspieler Lukas Podolski und Per Mertesacker aufriefen, wurde ein Scheck in Höhe von 1.500 EUR an den Direktor der Kinder- und Jugendklinik in Köln übergeben.

Doch dabei sollte es nicht bleiben: Schon zwei Monate später, beim Sommerfest des Kinderkrankenhauses, erhielt das Krankenhaus eine weitere Spende von der ETL-Stiftung Kinderträume. Diesmal waren es sogar 8.765 EUR. Frau StBin Christine Wernze, die als Vertreterin der ETL-Gruppe den Scheck an die kinderonkologische Station übergab, war sichtlich gerührt: Diese Kinder haben eine unendlich harte Prüfung zu bestehen. Wir wissen, dass wir ihnen das Leid nicht abnehmen können, wollen aber etwas dafür tun, dass es ein kleines bisschen leichter zu ertragen ist. Darum werden wir jede Möglichkeit nutzen, um weitere Spenden zu sammeln – bis die 25.000 EUR für das Spielzimmer zusammengetragen sind.

ETL Hohaus ermöglicht ein neues Außen-Spielgerät für die Kinder der Lebenshilfe Hamm e.V.

Juni 2013: Mit Unterstützung der ETL-Kinderträume-Stiftung übergaben der Steuerberater Jochen Hohaus gemeinsam mit der Rechtsanwältin und Steuerberaterin Britta Kurrek-Hohaus von der Kanzlei ETL Hohaus in Hamm dem Lebenshilfe Hamm e.V. einen Scheck über insgesamt 5.990 EUR. Mit diesem Geld rückte die Heilpädagogische Kindertagesstätte "Am Tierpark", die zum Verein gehört, ihrem großen Traum ein Stück weit näher: der Schaffung einer kindgerechten Außen-Spielanlage, zu der nun Dank der Spende auch ein riesengroßes Spielgerät in Form einer Feuerwehr gehört.

Die Lebenshilfe Hamm e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der bereits 1962 von betroffenen Eltern geistig behinderter Kinder gegründet wurde. Mittlerweile zählen zum Verein Werk- und Wohnstätten, eine Frühfördereinrichtung und die Heilpädagogische Kindertagesstätte "Am Tierpark". Die 36 Kita-Kinder sind zwischen drei und sechs Jahre alt und werden in vier Gruppen täglich von 8:00 bis 14:30 Uhr nicht nur betreut, sondern auch gefördert. Ziel ist es, gerade diesen Kindern mit besonderen Handycaps oder Behinderungen den nötigen Rahmen in Form einer „Kleingruppe“ als Erfahrungs– und Förderort anzubieten.

530 EUR für das Kitafest der DRK Kita „Stadtmitte“ in Ueckermünde

Mai 2013: Feste soll man feiern, wie sie fallen. Besonders, wenn der Anlass so wichtig ist, wie bei der DRK Kita „Stadtmitte“ in Ueckermünde. Die hatte nunmehr Geburtstag und feierte das 30jährige Bestehen ihrer Einrichtung mit einem großen Kinderfest – dank Steuerberater Henry Haase von der Kanzlei ETL Freund & Partner Ueckermünde und der ETL Kinderträume-Stiftung.

Ob Clown, Tombola, Tanzgruppenauftritt oder sogar der Besuch des Sandmanns: Für jeden war etwas dabei, und so blieb das Kinderfest in guter Erinnerung bei den kleinen wie auch den großen Leuten.

Benefiz-Fußballspiel: ETL-Gruppe spendet für das Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße in Köln

Mai 2013: Am Pfingstmontag traten Lukas Podolski und Per Mertesacker zu einem Benefiz-Fußballspiel im ausverkauften Sportpark Köln-Höhenberg gegeneinander an. Jeder mit eigenem Team. Unter dem Motto: "Kicken für den guten Zweck" hatten die beiden Nationalspieler zahlreiche Prominente für diesen Event versammeln können. Auf und neben dem Rasen engagierten sich Rennfahrer Michael Schumacher und viele andere Sportler und Entertainer für die gute Sache. Unterstützt wurde die Veranstaltung von der ETL-Gruppe als Hauptsponsor.

Alle Einnahmen kommen zu gleichen Teilen der Lukas Podolski Stiftung und der Per Mertesacker Stiftung zugute. Schwerpunkt beider Stiftungen ist die Förderung benachteiligter Kinder und Jugendlicher für Sport und Bildung. Im Rahmen der Benefizveranstaltung erhielt die Poldi-Stiftung für das Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße in Köln einen weiteren Spendenscheck der ETL Kinderträume Stiftung. Noch in der Halbzeitpause wurde er an den Direktor der Kinder- und Jugendklinik in Köln, Professor Dr. Michael Weiß, übergeben. Das Geld hilft bei der Renovierung der Stationsbereiche Onkologie und Neuropädiatrie, die kinder- und jugendgerecht gestaltet werden sollen.

ETL unterstützt Benefiz-Renntag zugunsten des Kinderschutzbundes Köln

Am 5. Mai 2013 liefen die Pferde bereits zum 12. Mal zugunsten des Kinderschutzbundes Köln über die traditionsreiche Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch. Die Erlöse des Renntags gingen an den Kinderschutzbund Köln.

Der Benefizrenntag ist einzigartig und sucht in Deutschland seinesgleichen. Auch in der nunmehr zwölften Ausgabe zugunsten des Kölner Kinderschutzbundes galoppierten Pferde und Reiter wieder für den guten Zweck. Geladen hatten der Kölner Renn-Verein e.V. und der Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Köln e.V. Die Erlöse von rund 50.000 EUR gingen an den bereits 1954 gegründeten Kölner Kinderschutzbund, der zur Sicherung der vielfältigen Projekte für Kinder und Jugendliche oder auch für Familien mit Kindern in Notlagen finanzielle Hilfe dringend benötigt. Die ETL-Gruppe unterstützte mit ihrer Stiftung Kinderträume als einer der Hauptförderer die Veranstaltung mit 10.000 EUR.

Jummimüüs Gala 2013: ETL-Gruppe spendet 75.000 EUR für Kölner Hilfsprojekte

Im Rahmen der Jummimüüs Gala 2013 am 4. Januar 2013 in Köln überreichte der ETL-Vorstand StB Marc Müller 13 Spendenschecks in Höhe von insgesamt 75.000 EUR vor den Augen der 2.000 geladenen Gäste – darunter auch viele sozial engagierte Prominente wie Latoya Jackson und Prince Michael, der Sohn von Michael Jackson.

Insgesamt kam bei der alljährlich stattfindenden Charity-Veranstaltung des gemeinnützigen Kölner Verein Jummimüüs e.V. die beachtliche Spendensumme von 220.000 EUR zusammen. Der Verein unterstützt seit über 20 Jahren verschiedene soziale Hilfsprojekte, Vereine und Organisationen in und um Köln. Die Spendengelder der ETL-Gruppe wurden aus der ETL-Stiftung Kinderträume finanziert und kommen folgenden Einrichtungen und Projekten zu Gute: Diakonie Michaelshoven, Dr. Peter Deubner Stiftung, Jugendzentrum Anyway, Verein Katholische-Jugendwerke Köln e.V., Kindernöte e.V., Kölle Alarm, Kölner Opferhilfe, Kölner Selbsthilfe e.V., Kölner Tafel, Kölsche Kraat Hilft e.V., Pfarrgemeinde St. Gereon, Suchthilfe direkt Essen gGmbH sowie Wir helfen.

ETL ADVIMED Koblenz unterstützt das Kinderhilfsprojekt „The Nest“ in Kenia

Dezember 2012: Das kenianische Kinderhilfsprojekt „The Nest“ kümmert sich um die Betreuung von Gefängnismüttern und deren Kinder. Damit will man vor allem Kinder inhaftierter Mütter vor einem Leben auf der Straße bewahren. Marco Kranz, Steuerberater und Geschäftsführer von ETL ADVIMED Koblenz, wurde durch einen Arztbericht auf dieses Projekt aufmerksam. Beeindruckt von der Idee, wollte sich der Steuerberater ebenfalls für das Kinderhilfsprojekt engagieren. Und so nahmen er und sein Kanzleiteam am „10. münz firmenlauf“ in Koblenz teil, um auf „The Nest“ aufmerksam zu machen und Spenden zu erlaufen.

Die Mühen haben sich gelohnt. Gemeinsam mit der ETL Kinderträume Stiftung konnte Marco Kranz einen Scheck in Höhe von 2.000 EUR an Dr. Barbara Jarmusch für das Kinderhilfsprojekt „The Nest“ überreichen.

Neue Sitzgruppen für Integrativen Kindergarten

November 2012: Die integrative Kindereinrichtung Heiligenland besuchen fast 60 Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren. 17 Kinder davon haben besonderen Förderbedarf und allen gemein ist, dass es sich am besten draußen toben lässt. Daher wurde ein neuer Außenspielbereich angelegt, für den nun dringend Tische und Bänke benötigt wurden.

StBin Dorothee Herzer war sofort bereit zu helfen und übergab dem Integrativen Kindergarten Heiligenland zusammen mit ihrem Mitarbeiter Nico Günther vom ETL-Haus in der Suhler Blücherstraße am 23.11.2012 einen Scheck in Höhe von 4.629,10 EUR. Die Spende wurde für die Anschaffung von zwei neuen Sitzgruppen verwendet und mittlerweile von den Kindern auch schon mit Begeisterung in Beschlag genommen.

Mit einem bunten Liederprogramm bedankten sich die Kinder und Erzieher bei den Organisatoren und Spendern.

ETL erfüllt Weihnachtswünsche in der Kindernotaufnahme „Spatzennest“

Dezember 2012: Im „Spatzennest“, der Notaufnahme des Kinderschutzbundes, werden Kinder untergebracht, die aufgrund von Gewalt, Missbrauch, Unterernährung oder anderen unvorstellbaren Gründen aus ihren Familien herausgeholt wurden. Die ETL-Beteiligungsgesellschaft spendete zusammen mit der ETL Kinderträume Stiftung einen Scheck über 3.000 EUR. Davon konnte ein Großteil der Anschaffungskosten für die dringend benötigten Startersets mit Kleidung, Schuhen, Spielsachen etc. übernommen werden. Auch einige Weihnachtswünsche konnten wir den Kleinen mit unserer Spende erfüllen. Die Nachfrage reichte von A wie ABS-Söckchen bis Z wie Zahnfeegeschichten. Und wie es sich zur Winterzeit gehört, standen Schlitten auf der Wunschliste ganz oben.

Spendenaufruf für die KITA anlässlich des 20jährigen Kanzleijubiläums der Schmidt & Partner Zschopau

In der Zschopauer Kindertagesstätte erfolgt derzeit die Umgestaltung des Gartens zu einem naturnahen Lebens, Entdeckungs-, Entwicklungs- und Spielraum. Von diesem Vorhaben hörte die Schmidt & Partner Zschopau und nahm ihr Kanzleijubiläum zum Anlass, um dieses Vorhaben zu unterstützen. In ihrer Einladung zum Kanzleijubiläum bat die Schmidt & Partner Zschopau ihre Mandanten und Geschäftspartner von Blumen und Geschenken abzusehen und stattdessen die Gestaltung eines naturnahen Spielplatzes in der KITA "Spatzennest" mit einer Spende zu unterstützen. Diesem Aufruf folgten viele Mandanten und Geschäftspartner, so dass die Schmidt & Partner Zschopau gemeinsam mit der ETL Stiftung Kinderträume der KITA eine Spende in Höhe von 2.400,50 EUR überreichen konnte.

Einen Tag lang kicken mit Herthinho in Frankfurt (Oder)

Mit großem Jubel wurde Herthinho, das Maskottchen des Hertha BSC Berlin, von den Kindern auf der Mini-Europa-Meisterschaft vor dem Rathaus Frankfurt (Oder) empfangen. Die Steuerberater Frau Ines Schmidt und Herr Torsten Weißler (F&P Frankfurt (Oder)) unterstützten gemeinsam mit der ETL Stiftung Kinderträume dieses Event. Jedes teilnehmende Kind erhielt eine Halbzeitbrause, eine Halbzeitwurst sowie ein Mini-EM-Trikot mit der Aufschrift ETL Stiftung Kinderträume. Die Siegerehrung wurde von Herthinho durchgeführt.

Nach der Mini-Europa-Meisterschaft überraschte Herthinho die Kinder der Hansa Schule Frankfurt/Oder, eine Schule für geistig und körperlich behinderte Kinder, mit einem Besuch. Besonders großen Spaß hatten die Kinder beim Kicken mit Herthinho. Zur Erinnerung an diesen besonderen Tag gab Herthinho jedem Kind ein Autogramm.

Schüler und Jugendliche des Blindeninstituts Thüringen erleben ein Fußballspiel im Steigerwaldstadion Erfurt

Die Steuerberater Hartmut Krämer und Achim Hellberg (F&P StBG Schmalkalden, AS-StBG Suhl, K&P StBG Meiningen) sowie die ETL Stiftung Kinderträume ermöglichten den Kindern und Jugendlichen des Blindeninstituts Thüringen ein unvergessliches Fußballspiel. Im Steigerwaldstadion wurden die Kinder und Jugendlichen herzlich durch den Marketingchef des Fußballclubs Rot-Weiß Erfurt empfangen und durften kurz vor Beginn des Fußballspiels des FC Rot-Weiß Erfurt gegen SpVgg Unterhaching auf das Spielfeld gehen und den Fußballrasen berühren. Durch die besonderen Plätze, nah am Spielfeldrand und in unmittelbarer Nähe zur Erfurter Fankurve, konnten die sehbehinderten und blinden Kinder und Jugendlichen die einzigartige Atmosphäre während des Spiels sehr gut wahrnehmen. Besonders groß war die Freude, als die Erfurter Mannschaft das Spiel gewann. Nach dem Spiel bedankten sich die Fußballspieler bei ihren Fans. Die Kinder im Rollstuhl hatten das Glück, den Spielern die Hand geben zu dürfen.

Zietan & Kollegen Greiz ermöglicht Kindern eine erlebnisreiche Ferienzeit

Ein großes Anliegen der Zietan & Kollegen Steuerberatungsgesellschaft ist es, sozial benachteiligte Kinder zu unterstützen und Kinderträume wahr werden zu lassen. Deshalb unterstützt die Kanzlei sehr gern das Projekt des Sommerferienlagers "VS Kinderland" der Volkssolidarität Greiz. Unter dem Motto "Ferien – Abenteuer - Kinderträume" können durch die Spende von 5.000 Euro der Zietan & Kollegen Steuer­beratungsgesellschaft und der ETL Stiftung Kinderträume insgesamt 20 Kinder aus sozial benachteiligten Familien für 10 Tage Abenteuerferien verbringen.

Bereits in den vergangenen Jahren unterstützte die Kanzlei gemeinsam mit der ETL Stiftung Kinderträume dieses Projekt und freute sich über die begeisterten Berichte der Kinder über ihre Besuche im Waldtierpark und bei der Feuerwehr sowie über ihre Abenteuer am Lagerfeuer und bei der Gruselnacht.

ETL S&H Bodensee engagiert sich für Kinder des Hegau-Jugendwerk Gailingen

Dezember 2011
Das Hegau-Jugendwerk in Gailingen ist ein neurologisches Fachkrankenhaus und Rehabilitationszentrum, das Kindern und Jugendlichen eine umfassende Rehabilitation anbietet. Sehr oft ist der Aufenthalt in der Rehabilitation durch die Krankheits- oder Verletzungsfolgen sehr langwierig. Deshalb brachte die ETL S&H Bodensee gemeinsam mit der ETL Stiftung Kinderträume eine willkommene Abwechslung in den Rehabilitationsalltag der Kinder. Rund 15 Kinder des Hegau-Jugendwerk wurde am Nikolaustag ein Besuch des Europa-Park Rust ermöglicht. Mit großer Begeisterung gingen die Kinder auf eine spannende Entdeckungs- und Erlebnistour durch die drei europäischen Themenbereiche des Parks.

April 2012
Der beliebte TV-Elefant Benjamin Blümchen kam auf Einladung der ETL S&H Bodensee und der ETL Stiftung Kinderträume in das Hegau-Jugendwerk und sorgte für Spaß und strahlende Gesichter bei den Kindern des Rehabilitationszentrums. Einen Nachmittag lang konnten die Kinder sich mit der Figur Benjamin Blümchen fotografieren lassen, kuscheln und spielen.

Die Kinder des Familienzentrum Regenbogenland freuen sich über neue Turngeräte

Die Kindereinrichtung des Familienzentrum Regenbogenland in Dattenfeld betreut 70 Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren und hat es sich zur Hauptaufgabe gemacht, die Kinder durch gesunde Ernährung und aktive Bewegungsförderung an eine gesunde Lebensweise heranzuführen. Da in der Turnhalle der Einrichtung nur wenige, veraltete Turngeräte vorhanden waren und damit die Bewegungs­förderung sehr eingeschränkt wurde, startete das Familienzentrum einen Spendenaufruf für ihre Turnhalle. Von diesem Spendenaufruf hörte auch Frau Alexandra Klein von der Lexon GmbH. Gemeinsam mit der ETL Stiftung Kinderträume folgte die Lexon GmbH dem Spendenaufruf und unterstützte die Einrichtung bei der Finanzierung von Turngeräten mit einer Spende in Höhe von 3.382,00 EUR.

ADVISA Berlin erleichtert Kindern den Aufenthalt auf der onkologischen Station der Charitè

Auf der onkologischen Station des Charitè-Virchow-Klinikum Berlin werden 18 Kinder aller Altersstufen behandelt. Das Spektrum der Krankheitsbilder reicht von Tumorerkrankungen aller Art bis zu gut- oder bösartigen Erkrankungen des blutbildenden Systems, wie z.B. Leukämien. Sehr oft geht es den Kindern besonders nach den Chemotherapien so schlecht, dass sie ihre Betten nicht verlassen können und ihnen jede Ablenkung wie Lesen, Musik oder auch Fernsehen gut tut.

Auf der Station wurden zwei neue Patientenzimmer eingerichtet, in denen bisher keine Fernseher bzw. DVD-Player vorhanden waren. So gab es sehr oft Tränen, weil die kleinen Patienten in diesen Zimmern keinen Film schauen konnten. Des Weiteren fehlte eine Aufbewahrungsmöglichkeit, um die Geräte sicher aufzustellen und aufzubewahren. Mit der Bitte um Unterstützung kam Frau Dahnke, die Erzieherin der Station, auf die ETL-Stiftung Kinderträume zu.

Von dieser Bitte hörte Herr Peter-Christian Genz von der ADVISA Berlin und es war ihm ein Bedürfnis, sofort zu helfen. Kurz vor Weihnachten übergab die ADVISA Berlin gemeinsam mit der ETL-Stiftung Kinderträume der onkologischen Station einen Scheck in Höhe von 870 EUR für zwei DVD-Player sowie für zwei individuell gefertigte Aufbewahrungsschränke.

ETL ADVISION verschenkt statt Weihnachtsgeschenke glückliche Stunden

Zu Gunsten einer Spende verzichtete die ETL ADVISION auch in diesem Jahr auf Weihnachtsgeschenke für ihre Kooperationspartner. Stattdessen spendet die ETL ADVISION gemeinsam mit der ETL-Stiftung Kinderträume das für Weihnachtsgeschenke eingeplante Geld an das Berliner Kinderhospiz Sonnenhof. Voller Freude nahm das Kinderhospiz Sonnenhof die Nachricht über die Spende entgegen und brachte zum Ausdruck, dass jede Spende das Hospiz dem einzigen Ziel näher bringt - glückliche Stunden zu schenken. Zurzeit betreut das Kinderhospiz 12 Gäste mit unheilbaren Krankheiten und geringer Lebenserwartung.

Spenden statt Schenken - ein Engagement, das die ETL ADVISION auch im kommenden Jahr fortsetzen wird.

Geburtstagsgeschenk – Spende für Kinderhospiz Mitteldeutschland

Durch eine Information des Radiosenders LandesWelle Thüringen wurde Steuerberater Klaus Stöber (Freund & Partner Thal, Fuchs & Partner Wandersleben) auf das Kinderhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz aufmerksam. Herr Stöber machte sich Gedanken, wie er seinen bevorstehenden runden Geburtstag als Anlass zur Unterstützung des Kinderhospizes nutzen könnte. Herrn Stöber kam die Idee, sich statt Geschenke Spenden für das Kinderhospiz zu wünschen.

Am 11. September 2011 feierte Steuerberater Klaus Stöber mit 150 Gästen seinen 50. Geburtstag. 45 Freunde, Mandanten, Mitarbeiter und Geschäftspartner kamen dem Wunsch von Herr Stöber nach und spendeten eifrig. Insgesamt 3.000 EUR wurden auf das Konto der ETL Stiftung Kinderträume überwiesen. Anlässlich der feierlichen Eröffnung des Kinderhospizes am 1. November 2011, übergab Herr Stöber gemeinsam mit der ETL Stiftung Kinderträume einen Scheck in Höhe von 3.000 EUR an das Kinderhospiz. Mit dieser Spende kann nun ein weiteres Kinderpflegebett finanziert werden.

Herr Stöber: "Ich war außerordentlich positiv überrascht, dass so viele Gäste meiner Bitte nachgekommen sind und anstatt des Geschenkes eine Spende an die ETL Stiftung geleistet haben. Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei allen bedanken. Mein Geburtstagswunsch, das Kinderhospiz zu unterstützen, ist in Erfüllung gegangen."

Freund & Partner Oranienburg zeigt gemeinsam mit der ETL-Stiftung Kinderträume soziales Engagement

Für viel Aufregung und Spannung sorgten die Freund & Partner NL Oranienburg und die ETL-Stiftung Kinderträume mit einem besonderen Event im Filmpalast Oranienburg. 70 Kinder des Christlichen Jugendzentrums Oranienburg waren eingeladen, den Film "Die Schlümpfe" zu schauen. Bereits im Vorfeld erregte das Event die Aufmerksamkeit der auflagenstärksten Tageszeitung im Landkreis Oberhavel, dem "Oranienburger Generalanzeiger", der über die ETL-Stiftung Kinderträume und das Engagement von Herrn StB Jörg Hoppe berichtete.

Zur Unterstützung des Events konnten die Berliner Bundesliga-Handballer Torsten Laen und Evgeni Pevnov gewonnen werden, die mit ihrem Vereins-Maskottchen "Fuchsi" bereits vor der Filmaufführung viele Überraschungen bereit hielten, Fragen beantworteten und jede Menge Autogramme verteilten.

Herr Hoppe berichtete: "Mein Engagement hat sich gelohnt und war ein voller Erfolg. Auf die Presse­mitteilungen im 'Oranienburger Generalanzeiger' wurde ich oft angesprochen, nicht nur von Mandanten."

Katernberger Spielhaus freut sich über neuen VW Bus – Gisela Beyer initiiert Spende zu ihrem runden Geburtstag

Vor wenigen Wochen feierte Steuerberaterin/vereidigte Buchprüferin Gisela Beyer ihren 60. Geburtstag. Anstelle von Geschenken bat die Geschäftsführerin um Spenden für die ETL Kinderträume Stiftung. Nun konnte Beyer ihre Spende höchstpersönlich übergeben: Im Namen der Stiftung überreichte sie die Schlüssel für einen VW Multivan im Wert von rund 25.000 Euro an das Katernberger Spielhaus der Freien Schule Essen e. V. Das neunsitzige Fahrzeug ermöglicht der Einrichtung, mit benachteiligten Kindern und Jugendlichen Ausflüge in die Region zu unternehmen. "So können den Besuchern des Spielhauses noch mehr Möglichkeiten geboten werden, ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten", freut sich Beyer.

Das Katernberger Spielhaus ist ein Projekt der Freien Schule Essen e. V., die 1977 gegründet wurde. Die Einrichtung wendet sich an Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien. "Unsere Besucher bestehen zu 70 Prozent aus ausländischen, sozial benachteiligten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Unser Ziel ist es, ihnen eine reibungslose Integration zu ermöglichen", erklärt Martina Morzonek-Kolberg, Diplompädagogin und Sport-Übungsleiterin, die seit 27 Jahren bei der Freien Schule Essen tätig ist.

Angeboten werden unter anderem Computer-, Sport-, Koch- und Bastelkurse, Nachhilfe und eine Beratung für arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Jugendliche. Darüber hinaus erhalten Grundschulkinder ein warmes Mittagessen und Hilfe bei den Hausaufgaben. Durch die Spende der ETL Kinderträume Stiftung werden nun auch Ausflüge z. B. in Museen oder Tierparks ins Programm aufgenommen. "Wir freuen uns riesig über den neuen VW Bus und ich bin mir sicher, unsere kleinen und großen Kinder auch", strahlt Morzonek-Kolberg.

Alpha-Schonlau unterstützt die Aktion "Wittmund hilft Tom"

Der kleine Tom, Sohn einer ehemaligen Mitarbeiterin der Alpha-Schonlau GmbH, liegt seit 2003 nach einem Unfall im Wachkoma. Dank einer Akkupunkturtherapie macht Tom immer wieder kleine Fortschritte. Jedoch verweigert die Krankenkasse die weitere Übernahme der Kosten für diese Therapie. Finanziell gerät die Familie an ihre Grenzen und bangt um die Fortführung der erfolgreichen Therapie. Aus diesem Grunde wurde vom Bürgermeister der Stadt Wittmund die Aktion "Wittmund hilft Tom" ins Leben gerufen. Die Alpha-Schonlau GmbH, Herr Kruse, Herr Schonlau und Herr Wiegmann fühlten sich sofort von diesem Aufruf angesprochen und spendeten gemeinsam mit der ETL Stiftung Kinderträume eine Summe in Höhe von 2.000 EUR für Tom. Der Bürgermeister Rolf Claußen nahm den Scheck mit großer Freude entgegen.

Eugen Schonlau "Uns hat das Schicksal sehr berührt. Die Mutter von Tom hatte bis zu seiner Geburt in unserer Kanzlei als Steuerfachangestellte gearbeitet, deshalb war es uns ein Bedürfnis zu helfen."

B.R.D. Eberswalde engagiert sich für leseschwache Kinder
Auftaktevent mit dem Leseraben in einer Grundschule

Die B.R.D. Steuerberatungsgesellschaft mbH engagiert sich zusammen mit der ETL Kinderträume Stiftung sowie der Stadt Eberswalde für Kinder, die Schwierigkeiten mit ihrer Sprach- und Lesekompetenz haben. Zum Auftakt des Projekts "Leseförderung" lud Steuerberater Michael Dammer, Leiter der Kanzlei B.R.D., den "Leseraben" – das tierische Maskottchen des Verlags Ravensburger – in die Grundschule Schwärzesee in Eberswalde ein. Der Leserabe hatte für jedes Kind ein Leseheft mit Geschichten, Rätseln und Bastelein dabei – eine Spende der Kanzlei. "Der Rabe hat mit seinem Besuch für Abwechslung im Schulalltag gesorgt und die Kinder auf spielerische Weise zum Lesen animiert", erklärt Dammer. Im Anschluss an das Event soll unter der Schirmherrschaft der Kanzlei sowie er ETL Kinderträume Stiftung eine Vorlese-Initiative in Eberswalde initiiert werden.

Die Stadt Eberswalde stellt in Kooperation mit der Grundschule Schwärzesee sicher, dass diejenigen Kinder an der Leseförderung teilnehmen, die die Hilfe der ETL Kinderträume Stiftung am meisten benötigen. Durch das Projekt "Leseförderung" sollen Kinder bereits in jungen Jahren nachhaltig in ihrer Entwicklung gefördert werden. Die Fähigkeit zu lesen und das Gelesene zu verstehen ist eine grundlegende und wesentliche Kulturtechnik. "Lesen gilt als Kernkompetenz und ist der Grundstein jeder Allgemeinbildung. Es ist für eine erfolgreiche Teilnahme am Berufsleben sowie an gesellschaftlichen Prozessen unerlässlich", so Dammer.

ADMEDIO Dortmund spendet Sportgutscheine und Sportausrüstungen für benachteiligte Kinder

Gemeinsam mit der ETL Kinderträume Stiftung unterstützt die ADMEDIO Steuerberatungsgesellschaft mbH die Aktion "Sportgutscheine für Erstklässler" des Stadt-Sportbundes Dortmund mit 3.000 EUR. Damit wird Erstklässlern ermöglicht, sechs Monate kostenlos das Angebot von Dortmunder Sportvereinen zu nutzen.

Die Sportgutscheine für Erstklässler sind eine gemeinsame Aktion des Stadt-Sportbundes, seiner Mitgliedsvereine und der Stadt Dortmund. Die Hilfe ist für Sportdirektor Dieter Krause eine Herzensange­legenheit: "Unsere Sportvereine sind in besonderer Weise dazu geeignet, dass unsere Kinder ihren natürlichen Drang auf Bewegung, Spiel und Sport in der Gemeinschaft erleben können." Durch die Mitgliedschaft im Sportverein wird die Freude an der Bewegung gefördert. Den jungen Menschen werden Erfolgserlebnisse und soziale Kompetenzen wie Respekt und Teamgeist vermittelt. "Außerdem", so Steuerberater Dr. Olaf Gebauer, Leiter der ADMEDIO Steuerberatungsgesellschaft mbH, "fördert eine regelmäßige, sportliche Freizeitgestaltung die Gesundheit der Kinder."

Darüber hinaus spendet ADMEDIO 20 Sportausstattungen an Kinder aus sozial schwachen Verhältnissen. Durch die Kooperation mit dem Stadt-Sportbund wird sichergestellt, dass genau die Kinder eine Ausrüs­tung erhalten, die sie am meisten benötigen. Dr. Gebauer: "Damit helfen wir Kindern und Jugendlichen aus unserer Stadt, ihren Sport in einer richtigen Profi-Ausrüstung zu betreiben."

ETL Wirtschaftsprüfung fördert InnovationCity Ruhr

Die ETL GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft unterstützt gemeinsam mit der ETL Kinderträume Stiftung das Projekt InnovationCity Ruhr in der Modellstadt Bottrop. Dabei geht es um die Klimastadt der Zukunft. Dazu soll sich unter anderem ein komplettes Stadtquartier in einer Größenordnung von rund 50.000 Einwohnern in den nächsten zehn Jahren zum Musterbeispiel für Energie-Effizienz wandeln.

Im Rahmen einer Projektwoche mit dem Titel "Kinder haben Energie" hatten Bottroper Kinder die Möglich­keit, ihre Vorstellungen zum Thema Energie und den Veränderungen, die durch das Projekt InnovationCity in ihrer Stadt entstehen, zu Papier zu bringen. Unter Anleitung der Künstlerin Jutta Gattermann entstand so ein Kalender, der nun zu Gunsten von Kinder- und Jugendprojekten des Jugendamtes der Stadt Bottrop im Projektbüro im Südring-Center verkauft wird.

Wirtschaftprüfer/Steuerberater Christoph Tönsgerlemann hat die Patenschaft für das Projekt über­nommen: "Ich finde es toll, die junge Generation aktiv an dem Wandel teilhaben zu lassen. InnovationCity ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg in eine grünere Zukunft."

ADVISA Bottrop unterstützt benachteiligte Kinder

Vor wenigen Tagen war es soweit: Elf Kinder aus sozial schwachen Verhält­nissen bekamen ihre erste eigene Sportausrüstung. Möglich gemacht hat dies eine Spende der ADVISA Steuerberatungsgesellschaft mbH aus Bottrop. Steuerberater Ralf Niewald, Leiter der Kanzlei, überreichte die Ausrüstungen im Namen der ETL Kinderträume Stiftung und im Beisein des Jugendamtsleiters der Stadt Bottrop.

"Wir freuen uns, gemeinsam mit der ETL-Stiftung dieses Projekt durchführen zu können. So können die Kinder gefördert und gefordert werden", sagt Jugendamtsleiter Martin Notthoff.

Um eine nachhaltige Förderung zu gewährleisten ist geplant, den Kindern ein mehrwöchiges Probetraining in einem Sportverein ihrer Wahl zu ermöglichen. Die Kosten dafür werden von der ETL Kinderträume Stiftung getragen. Im Anschluss soll die regelmäßige Teilnahme der Kinder am Vereinssport gefördert werden, indem auch die Mitgliedsgebühren für den jeweiligen Sportverein übernommen werden.

Niewald erklärt: "Ein Sportverein ist der ideale Platz für Kinder, wenn es um Integration und Förderung der Gesundheit geht. Hier lernen sie schon von klein auf einen respektvollen Umgang miteinander und können sich richtig austoben."

DELTAX-Spende: Wasserblecher Kinder freuen sich über "Wippy"

Die DELTAX Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft Köln hat der evan­gelischen Kindertagesstätte Wasserblecher Kinder 2.500 EUR gespendet. Die Kindertagesstätte finanzierte mit der Spende den Holzwurm "Wippy", ein Federwippgerät für den Spielplatz.

Anlass für die großzügige Spende war das 40-jährige Firmenjubiläum von Klaus F.K. Schmidt, Firmengründer und Senior der DETLTAX Köln. Bereits seine Kinder haben damals die Kindertagesstätte besucht. "Anstelle von Geschenken haben wir unsere Kunden und Geschäftspartner gebeten, für die Kindertagesstätte zu spenden", erklärt Florian Greiner, Geschäftsführer der DELTAX. Die Leiterin der Kita, Frau Grünwald, nahm die Spende mit großer Freude entgegen – schließlich konnte sie ihren Schützlingen damit ein lang gehegten Wunsch erfüllen. "Von Wippy sind alle begeistert", freut sich Frau Grünewald. "Das hölzerne Tier macht sowohl unseren ganz Kleinen als auch den Großen riesigen Spaß."

SCS-AG in Erfurt spendet Sportausrüstungen

Olaf Grabe, Leiter der SCS-AG in Erfurt, hat im Namen der ETL Kinderträume Stiftung 20 Sportausrüstungen an Kinder aus dem Jugendhaus Drosselberg übergeben. Damit können die Kinder ihren Sport in einer richtigen "Profi-Ausrüstung" ausüben, die ihnen ihre Eltern nicht hätten finanzieren können. Das Jugendamt der Stadt Erfurt – in Kooperation mit den dem Jugendamt verbundenen Streetworkern – stellt sicher, dass diejenigen Kinder eine Sportausrüstung erhalten, die die Hilfe der Stiftung am meisten benötigen. "Wir freuen uns, dass sich die ETL Kinderträume Stiftung mit dem heutigen Tag auch in Erfurt engagieren wird. Die Spende an die 20 Kinder des Jugendhauses Drosselberg ist der Auftakt für weitere Aktivitäten der ETL in Kooperation mit dem Jugendamt Erfurt", blickt Oberbürgermeister Andreas Bausewein anlässlich der Übergabe der Sportausrüstungen in die Zukunft.

Um auch in Erfurt eine nachhaltige Förderung zu gewährleisten, initiiert die ETL Kinderträume-Stiftung gemeinsam mit dem Jugendamt der Stadt Erfurt aktuell ein Projekt, mittels dessen Kinder aus armen und armutsnahen Verhältnissen die Möglichkeit haben, sich für ein mehrwöchiges Probetraining in einem Sportverein ihrer Wahl in Erfurt anzumelden. So können die Kinder verschiedene Sportarten und Vereine kennen lernen, die Kosten dafür werden von der ETL Kinderträume Stiftung getragen. Im Anschluss ist geplant, für einige Kinder auch die Mitgliedsgebühren für den von ihnen ausgewählten Sportverein zu übernehmen.

Durch diese Aktionen wird die Freude an der Bewegung gefördert. Den jungen Menschen werden Erfolgserlebnisse und soziale Kompetenzen wie Respekt und Teamgeist vermittelt. "Außerdem", so Grabe, "fördert eine regelmäßige, sportliche Freizeitgestaltung die Gesundheit der Kinder. In dieser Gesamtheit der positiven Effekte, ist der Sportverein ein idealer Platz für Kinder."

20jähriges Kanzleijubiläum der Schmidt & Partner Lübz. Spendenaufruf an Mandanten brachte einen Erlös von 6.500 EUR

Juli 2011: Die Schmidt & Partner Lübz feierte im Mai diesen Jahres ihr 20 jähriges Kanzleijubiläum. In ihrer Einladung zum Kanzleijubiläum bat die S&P Lübz ihre Mandanten von Blumen und Geschenken abzusehen und statt dessen die ETL Stiftung Kinderträume mit einer kleinen Spende zu unterstützen. Diesem Aufruf folgten viele Mandanten und es kam eine Spendensumme in Höhe von 6.500 EUR zusammen.

Diese Spende erhöhte die ETL Stiftung Kinderträume um weitere 2.000 EUR. Mit diesem Geld ermöglicht die S&P Lübz gemeinsam mit der ETL Stiftung Kinderträume dem städtischen Schulhort in Lübz die Gestaltung eines naturnahen Spielplatzes mit vielen Spielgeräten. Bisher gab es für die Kinder des Hortes nur ein Klettergerüst und einen Bolzplatz, da der Stadt für den Bau eines Spielplatzes die finanziellen Mittel fehlten.

Dankeschön der Kinder der Fritz-Reuter-Schule an Freund & Partner Demmin

Juli 2011: Die Freund & Partner Demmin hat gemeinsam mit der ETL Stiftung Kinderträume die Projektwoche der Fritz-Reuter-Schule Demmin mit einem Betrag in Höhe von 317,80 EUR gefördert und das Projekt "Herstellen von Seifen aus Naturstoffen, sowie Bastelarbeiten aus Filzmaterial" finanziert Die Kinder der Schule berichteten, dass sie viel Freude hatten und überraschten die F&P Demmin auf ihrem Sommerfest mit vielen selbst hergestellten Geschenken.

Auch das diesjährige Sommerfest der Kanzlei stand wieder unter dem Motto "Kinderträume – Wann helfen wir? Morgen? Nein heute!". Die Mandanten der F&P Demmin haben geholfen, 935 EUR sind auf das Konto der ETL Stiftung Kinderträume eingegangen.

Bothe Steuerberatungsgesellschaft engagiert sich für WiLmA e.V.

Juli 2011: "WiLmA" ist ein Kinder- und Jugendtreff im Süden von Recklinghausen. Hier leben die meisten Sozialhilfeempfänger unter 16 Jahren. Viele ehrenamtliche Betreuer des Vereins haben es sich zum Ziel gesetzt die Kinder- und Jugendlichen in ihrem Haus aufzunehmen, ihnen eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu bieten und sie beim Lernen zu unterstützen. Dieses Engagement unterstützt die Bothe Steuerberatungsgesellschaft Recklinghausen und die ETL Stiftung Kinderträume mit einer Spende in Höhe von 4.000 EUR. Mit dieser Spende soll das Außengelände des Kinder- und Jugendtreffs gestaltet, ein Bauerngarten und ein Krötenteich angelegt werden.

RUB Datenverarbeitung Berlin ermöglicht Kindern eine Reise durch die Welt der Sinne

Mai 2011: Eine Spende in Höhe von 2.600 EUR überreichten die RUB Datenverarbeitung und die ETL Stiftung Kinderträume an die Kita "Abenteuerland" in Berlin-Marzahn. DieKita ist ein Integrationskindergarten , in dem auch Kinder mit körperlichem Handicap betreut werden. Ein großer Wunsch geht für die Kita in Erfüllung: Von dem Geld wird ein Snoezelrraum eingerichtet, der mit verschiedenen Sitzmöglichkeiten sowie unterschiedlichen Licht – und Wasserspielen Kinder zu einer Reise durch die Welt der Sinne einlädt und ihre Entwicklung fördert.

Kinder des evangelischen Kinderhauses in Wismar gestalten ihren Spielplatz

Mai 2011: In Wismar ist das evangelische Kinderhaus der Koch‘schen Stifung ein Ort der Gemeinschaft und offen für alle Kinder. Viele der 75 Kinder sind konfessionslos oder gehören einer anderen Religion an. Das Angebot für die Kita- und Hortkinder ist besonders bunt und vielfältig, jedoch fehlt bisher ein Spielplatz.

Die Kanzlei Freund & Partner Wismar hörte davon und unterstützte gemeinsam mit der ETL Stiftung Kinderträume das Kinderhaus. Mit einer Spende in Höhe von 2.000 EUR wird der Bau eines Spielplatzes finanziert. Es soll ein ganz besonderer Spielplatz sein, mit Spielhügel, Wasserpumpe und Wasserlauf sowie vielen Tonfiguren. Die Kinder des Kinderhauses können tatkräftig an der kreativen Gestaltung ihres Spielplatzes mitwirken.

Bambini-Fußballmannschaft holte mit neuen Trikots den Sieg

Mai 2011: Anlässlich der Einweihung ihrer neuen Kanzleiräume, bat die ADVITAX Merseburg ihre Mandanten und Geschäftspartner auf Blumen und Geschenke zu verzichten und dafür die ETL-Stiftung Kinderträume mit einer Spende zu bedenken. Insgesamt 750 EUR Spenden gingen mit diesem Aufruf auf das Konto der ETL-Stiftung Kinderträume ein.

Der ADVITAX Merseburg war es ein Bedürfnis mit dieser Spende die Nachwuchsmannschaft des SG Döllnitz zu unterstützen. Damit die 15 Kinder der Nachwuchsmannschaft Spaß am Fußball spielen haben und zu Freundschaftsspielen und Turnieren einheitlich antreten können, finanzierten die ADVITAX Merseburg und die ETL-Stiftung Kinderträume Trikots und Trainingsanzüge. Die Trikots zeigten bereits ihre Wirkung, die Bambinis gewannen im ersten Turnier den Wanderpokal.

Eine Reise in das Land des Zauberers von Oz

Ein besonderer Ort der Geborgenheit ist das Orientierungshaus "Rauhes Haus" in Halberstadt, besonders für die Mädchen und Jungen aus den sozial benachtei­ligten Familien der Umgebung. Hier gibt es ein kostenloses Mittagessen, Haus­aufgabenbetreuung und Freizeitangebote – vor allem aber gibt es viel Aufmerksamkeit und Lebenshilfe. Mittlerweile betreut das Haus so viele Kinder, dass jede Unterstützung nicht nur in der Betreuung sondern auch in der Finanzierung dankbar ange­nommen werden.

Eine Spende in Höhe von 829,40 EUR überreichten die Steuerberatungsgesellschaft Freund & Partner GmbH Halberstadt und die ETL-Stiftung Kinderträume am 08.06.2011 an das Orientierungshaus "Rauhes Haus". 20 Kinder dürfen sich auf ein besonderes Ferienerlebnis freuen, auf die Fahrt zum Bergtheater Thale und den Besuch der Vorstellung "Der Zauberer von Oz".

Dr. Dietrich & Bille Potsdam unterstützt die Initiative Westkurve

Die Sport- und Freitzeitanlage "Hans-Sachs-Straße" in Potsdam West liegt in einem dicht bebauten Wohngebiet. Wohnortnahe Flächen für Schulsport, Spiel- und Freizeitaktivitäten gibt es sehr wenige. Seit einigen Jahren wächst die Zahl von Familien mit Kindern stetig an, sodass die vorhandenen Spielflächen deutlich überlastet sind. Anfang 2007 hat sich die Initiative "Westkurve" gegründet, um die Neugestaltung des Sport- und Spielplatzes in die Hand zu nehmen.

Eine Spende in Höhe von 2.500 EUR überreichten die Steuerberaterungskanzlei Dr. Dietrich & Bille GmbH Potsdam und die ETL-Stiftung Kinderträume an die Initiative Westkurve. Mit diesem Geld wurde auf dem Spielplatz der Sport- und Freizeitanlage "Hans-Sachs-Straße" eine Vogelnestschaukel finanziert. Der Aufbau der Vogelnestschaukel erfolgte mit vielen Helfern der Initiative und wurde am 01.06.2011 eingeweiht.

Behrendt & Johannwille Bielefeld engagieren sich für das Kinderhospiz Bethel

Eine Spende in Höhe von 5.000 EUR überreichten die Steuerberatungskanzlei Behrendt & Johannwille in Bielefeld und die ETL-Stiftung Kinderträume am 26.04.2011 an das Kinderhospiz Bethel. Aufgestockt wurde die Spende um weitere 1.000 EUR der Steuerberater Andreas Behrendt und Martin Johannwille.

Das Kinderhospiz entsteht mitten im Grünen am Teutoburger Wald in unmittelbarer Nähe zur Stadt Bielefeld. Das Hospiz bietet Raum für die Betreuung von 10 Kindern und Jugendlichen mit lebensver­kürzenden Erkrankungen, es dient aber auch zum Aufenthalt, zur Regeneration, zur Erholung und Unterstützung einzelner Familienmitglieder. Das es deutschlandweit nur 8 Kinderhospize gibt, war es für Herrn Behrendt und Herrn Johannwille eine Herzenssache sich für den Neubau des Kinderhospiz Bethel in ihrer Region zu engagieren.

Eisenbeis Köln spendet für Kölner Kinderprojekt

Der Stadtteil Köln-Blumenberg ist das, was man einen sozialen Brennpunkt nennt: 83 % aller Kinder und Jugendliche haben einen Migrationshintergrund, Armut und Gewaltbereitschaft prägen das Umfeld. Das Projekt Blumenberg der Kolping Jugend des Diözesanverbands Köln schafft mit zahlreichen Freizeit­angeboten einen festen Anlaufpunkt im Stadtteil. "Unsere Türen stehen allen Kindern und Jugendlichen offen – ganz gleich, welcher Nationalität oder Religion", erklärt die Diplom-Sozialpädagogin Helena Fischer, die das Projekt leitet.

In Zirkuskursen, Kreativ- und Kochnachmittagen, Fußballtrainings sowie geschlechtsspezifischen Angeboten lernen junge Menschen Respekt und Verlässlichkeit und schulen ihre soziale Kompetenz. Sonderaktionen wie Ausflüge und Ferienfreizeiten in den Schulferien runden das bunte Angebot des Projekts Blumenberg ab. Mit den verschiedenen Freizeitaktivitäten soll ein stabiles Umfeld geschaffen und die Möglichkeiten von einem gewaltfreien Miteinander aufgezeigt werden.

"Das Projekt Blumenberg holt Kinder von der Straße und gibt ihnen die Möglichkeit, ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten", erklärt Rechtsanwalt Dr. Uwe Schlegel von Eisenbeis Köln. Gemeinsam mit der Kinderträume Stiftung unterstützt die Kanzlei das Projekt Blumberg mit einer großzügigen Spende in Höhe von 4.000 Euro.

ADVISA Bottrop unterstützt Kinder- und Jugendklinik

Gemeinsam mit der ETL Kinderträume Stiftung unterstützt ADVISA Bottrop die Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen. Mit der Übergabe des symbolischen Schecks in Höhe von 3.200 Euro fiel nun der Startschuss für die Einrichtung eines so genannten Snoezelraums.

Snoezelen – gesprochen snuzelen – ist ein pädagogisches und therapeutisches Konzept, das in den 70er Jahren in den Niederlanden entwickelt wurde. Farbige Lichteffekte, sanfte Klänge, Tastobjekte, unterschiedlich gefüllte Fühlboxen und angenehme Aromen sprechen alle fünf Sinne der Patienten an. Die Reize werden von den Therapeuten gezielt gesteuert und geordnet und dadurch unter anderem die Selbst- und Körperwahrnehmung verbessert und die Kontakt- und Beziehungsfähigkeit gestärkt.

"Der Empfang in der Klinik war unglaublich herzlich und die Stationsführung wirklich interessant", berichtet Steuerberater Ralf Niewald, Leiter der Kanzlei. Die psychosomatische Abteilung der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen beschäftigt sich seit 30 Jahren mit der Therapie psychosomatischer Erkrankungen wie Neurodermitis, Asthma oder Heuschnupfen und Verhaltensauffälligkeiten wie Schlaf- und Essstörungen. Eltern und Geschwister der kleinen Patienten werden in die langfristig angelegten Behandlungskonzepte eingebunden. Die erfahrenen Therapeuten arbeiten ganzheitlich und betrachten eine Erkrankung immer vor dem Hintergrund der Lebensgeschichte, der Gefühle und Beziehungen der Patienten.

Snoezelraum: Erlebnislandschaft der Sinne (PDF-Dokument)

KIMBAmobil der Berliner Tafel

Mit einer Spende in Höhe von 1.900 EUR fördert die ETL ADVISION das Projekt KIMBAmobil der Berliner Tafel. In einem zur Kinderküche umgebauten Doppel­deckerbus lernen Kinder und Jugendliche, unter Anleitung eines Koches, Essen gesund und nahrhaft zuzubereiten. Der richtige Umgang mit Haushaltsgeräten steht dabei genauso im Vordergrund, wie das Heranführen an eine gesunde Ernährungsweise. Der Bus ist seit April 2010 im Einsatz und hat bereits 1,5 Millionen Kilometer auf den Straßen Berlins verbracht. Mit der Spende werden dringende Instandhaltungsmaßnahmen gewährleistet und Arbeitsmaterial gekauft, sodass das KIMBAmobil auch im Jahr 2011 wieder auf Tour gehen kann.

Snoezelen – Raum für Kinder im Klinikum Kassel

Die ADVISA Kassel hat mit ihrer Spende in Höhe von 4.000 EUR einen großen Wunsch des Fördervereins FreuNde e.V., der sich am Klinikum Kassel um Kinder mit neurologischen Erkrankungen kümmert, erfüllt. Auf der neuropädiatrischen Kinderstation des Klinikum Kassel wurde eine Snoezelen-Raum eingerichtet. Snoezelen ist eine besondere Entspannungstechnik, bei der mit Lichteffekten, entspannter Musik, Wasserbett etc. eine Wohlfühlatmosphäre geschaffen wird, mit der die Sinne von Kindern mit schweren neurologischen Erkrankungen angesprochen werden.

Ein Weihnachtsgeschenk für jedes Kind

In der Bibel ist die Arche ein Schiff, das Mensch und Tier vor der Sintflut rettet. In Berlin ist die Arche ein "Rettungsboot" für die Kinder des Problembezirks Hellersdorf. Jeden Tag kommen 300 Kinder hierher, manchmal sind es sogar 600. Es gibt ein kostenloses Mittagessen, Freizeitangebote – vor allem aber viel Aufmerksamkeit und Lebenshilfe.
Im Dezember 2010 unterstützte die Küpper & Partner Steuerberatungsgesell­schaft in Berlin-Mahlsdorf mit ihrer Spende in Höhe von 1.562 EUR das Projekt "Ein Weihnachtsgeschenk für jedes Kind" und brachte damit viele Kinderaugen zum Leuchten.

Eine Abschlussfahrt für Jugendliche mit Handicap

Der größte Wunsch der Klasse 9b der Kölner Anna-Freud-Schule geht durch die Spende der ETL Röger & Johannes GmbH Steuerberatungsgesellschaft Köln in Erfül­lung. Die Spende in Höhe von 4.610 EUR ermöglicht den Schülern eine gemeinsame Abschlussfahrt im Herbst dieses Jahres. Da einige Schüler der Klasse auf einen Rollstuhl und intensive Betreuung angewiesen sind, müssen besondere Reisemöglichkeiten, barrierefreie Unterkünfte und Therapien bei der Planung der Abschlussfahrt bedacht werden. Vor allem die Hin- und Rückfahrt erfordert einen größeren finanziellen Aufwand, da die Reise nur in einem Bus mit Hebebühne möglich ist. Die 13 Schüler, ihre Betreuer und Lehrer sowie die Eltern bedankten sich für die großzügige Unterstützung, denn nur durch die Bezuschussung des Fördervereins der Schule und der Elterneigenbeiträge wäre eine Abschlussfahrt nicht realisierbar gewesen.

ETL Unternehmensberatung Rhein Ruhr GmbH erfüllt Kinderträume

Eine Spende in Höhe von 5.000 EUR überreichten die ETL Unternehmens­beratung Rhein Ruhr GmbH in Dortmund und die ETL-Stiftung Kinderträume am 03.11.2010 an das Jugendferienheim Ponyhof Hilbeck in Werl. Mit diesem Geld wird die lange überfällige Renovierung des Treppenhauses finanziert. Das Jugendferienheim wird von einem gemeinnützigen Verein getragen, der aufgrund von ersatzlosen Streichungen öffentlicher Fördermittel in einen finanziellen Engpass geraten ist und daher wichtige Investitionen zurückstellen musste. Zusammen mit der ETL-Stiftung Kinderträume wurde nun die benötigte Summe für die Renovierung bereitgestellt, um dort Kinder weiterhin die Möglichkeit zu geben, jeden Tag als Gruppe wichtige Erfahrungen zu sammeln und sich weiter zu entwickeln.

Unterstützung des Kinderhospitz Regenbogenland in Düsseldorf

Unvergesslich bleibt den Vertretern der ETL Beteiligungsgesellschaft der Tag ihrer Scheckübergabe im Düsseldorfer Kinderhospitz Regenbogenland. An diesem besonderen Ort wird unheilbar erkrankten Kindern ermöglicht, in Würde zu sterben. Aber nicht nur das. Auch den Familien wird geholfen. Sie werden von dem Hospizmitarbeitern auf ihrem schweren Weg einfühlsam begleitet. Und wenn der unvermeidliche Tag gekommen ist, steht Ihnen ein individuell gestalteter Abschiedsraum zur Verfügung. Dort können sie sich ohne Zeitdruck von ihrem Kind, ihrem Bruder oder ihrer Schwester verabschieden. Mit der Übergabe eines Schecks in Höhe von 3.000 EUR konnte ein Teil dazu beigetragen werden, dass in dieser wichtigen Einrichtung weiterhin Kinder auf ihrem letzten Lebensweg begleitet werden.

Hilfe für Kinder von Suchtkranken

Die evangelische Gemeinde und die Heidelberger Suchtberatungsstelle haben das Projekt "Franziskus-Kinder" ins Leben gerufen. Damit wird Kindern von alkohol- und drogenkranken Eltern geholfen. Denn diese Kinder tragen eine unvorstellbare Last, weil sie sehr früh viel Verantwortung übernehmen müssen und damit oft überfordert sind. Die Initiatoren des Projektes wollen den Kindern ein kleines bisschen unbeschwerte Kindheit bieten: viel unternehmen, spielen und Spaß haben. Parallel dazu werden Treffen mit den Eltern initiiert, in denen über ihre Sucht und die Auswirkungen für die Kinder gesprochen wird. Die ETL-Kanzlei ANTAX Heidelberg hat dieses wunderbare Projekt mit einer Spende von 4.700 EUR unterstützt. Von dem Geld wurde der Ausbau von Räumlichkeiten als Treffpunkt und tägliche Anlaufstelle für die Kinder finanziert.

"Aktive Schulpause" in der Eislebener Förderschule Pestalozzi

In Eisleben konnte Schülern der "Förderschule für Lernbehinderte Pestalozzi" geholfen werden. Viele dieser benachteiligten Kinder stammen aus Großfamilien mit bis zu 12 Geschwistern, andere wachsen in Kinderheimen auf oder haben die Diagnose ADHS. Mit der Initiative "Aktive Schulpause" wurde eine Pausen-Spielausleihe organisiert, bei der die Schüler gegen Pfandabgabe ein Spielgerät ausgeliehen können. Das Konzept ist aufgegangen. Die Konfliktaustragungen während der Pause sind zurückgegangen, was sich positiv auf den Unterricht und damit auf die Entwicklung der Kinder auswirkt. Dass die Spielgeräte für die Pausenausleihe gekauft werden konnten, ist der Spende in Höhe von 1.000 EUR zu verdanken, die von der ETL-Kanzlei AS Steuerberatungsgesellschaft in Hettstedt übergeben wurde.

Unterstützung des "Grundschultag Schach" in Dresden

Der Verein "Ran ans Brett" in Dresden möchte Grundschul- und Kindergartenkindern das Schachspielen nahe bringen und stellt dabei die Frage "Was kann Schach für Kinder leisten?" und nicht: "Was können Kinder im Schach leisten?". Denn das Ziel des Vereins ist, die Ausbildung und Erziehung an Grundschulen durch die Beschäftigung mit Schach zu unterstützen. Daraus ist der jährliche "Grundschultag Schach" entstanden, den die ETL-Kanzlei AARTAX Hagendorf in Dresden in diesem Jahr mit einer Spende von 2.100 EUR unterstützte. Die Art und Weise der Durchführung sowie die Rahmenbedingungen des Schachtages führen in besonderer Weise zur Förderung sozial schwacher Kinder. Vor allem deshalb hat die Stiftung Kinderträume gern geholfen, diesen Tag unvergesslich zu gestalten.

Einrichtung einer Frühförderstelle auf dem Großen Dreesch

Die Frühförderstelle Familien in Begleitung, kurz FIB’s, in Schwerin hat sich zur Aufgabe gemacht, entwicklungsauffällige Kinder rechtzeitig zu erkennen und ihnen Entwicklungschancen zu eröffnen. Sie diagnostiziert, fördert und behandelt Kinder im Alter von 0 bis zum Schuleintritt, mit Hilfe von Pädagogen, Ärzte, Logopäden, Physiotherapeuten und Ergotherapeuten. So können Entwicklungsverzögerungen durch gezielte Förder- und Behandlungsmaßnahmen rechtzeitig ausgeglichen oder gemildert werden. Gerade im sozial schwachen Raum Schwerins, auf dem Großen Dreesch, wird eine solche Frühförderstelle besonders gebraucht. Deshalb hat die ETL-Kanzlei ADVISITAX Schwerin die Ausstattung einer Nebenstelle des FIB’s auf dem Großen Dreesch gefördert. Mit der Spende in Höhe von 2.300 EUR wurden Kindertische und -stühle, Turnmatten, Bücher, ein Trampolin und Musikinstrumente angeschafft.

Ein Turm mit Rutsche und Kletterwand für die Tagesgruppe Hohenlepte

In der Zerbster Tagesgruppe Hohenlepte erhalten sieben- bis zwölfjährige verhaltensauffällige, sozial benachteiligte und beeinträchtigte Kinder nach der Schule nicht nur Hilfe bei den Hausaufgaben. Ihnen werden gleichzeitig soziale Verhaltensweisen vermittelt. Das geschieht unter anderem über die gemeinsame Freizeitgestaltung, zu der in Zukunft auch das Herumtollen auf dem Abenteuerspielplatz gehören wird. Bislang besaß die Einrichtung nur eine Kletterwand und eine Schaukel, an denen der TÜV erhebliche Sicherheitsmängel feststellte. Dank des Spendenschecks in Höhe von 3.900 EUR, den die ETL-Kanzlei Schmidt & Partner Zerbst an die Tagesgruppe übergab, wurden die mangelhaften Spielgeräte durch einen hölzernen Turm mit Rutsche und Kletterwand ersetzt.

Kinder des Dessauer Kinderheims segeln durchs Wattenmeer

In Dessau freuen sich die Kinder des Kinderheims "Wolkenfrei" auf eine Ferienfahrt der besonderen Art - mit einem Segelschiff durchs holländische Wattenmeer. Aus Geldmangel liegt die letzte Ferienfahrt viele Jahre zurück. Um so mehr freuen sich alle, dass diese Tradition nun fortgesetzt werden kann. Mit der Spende in Höhe von 4.900 EUR, die die Kanzlei Schmidt & Partner Dessau an das Kinderheim übergab, wird ein Traum für die Kinder des Heims Wirklichkeit.

Greizer Kinder aus sozial schwachen Familien fahren ins Kinderferienlager

"Ferien – Abenteuer – Kinderträume". Unter diesem Motto steht das Kinderhilfsprojekt der Volkssolidarität (Kreisverband Greiz e. V.). Kinder mit Eltern, deren Einkommen unter der Armutsgrenze liegt, fahren mit Hilfe des Vereins, der Stiftung Kinderträume sowie der Kanzlei Zietan & Kollegen in Greiz in ein Kinderferienlager. Mit der Unterstützung des Projektes will die Kanzlei, die einen Spendenscheck in Höhe von 5.000 EUR übergab, einen Beitrag dazu leisten, dass Kinder aus sozial schwachen Greizer Familien nicht durch Armut ausgegrenzt werden. Sie sollen keine Urlaubserinnerungen erfinden oder beim Aufsatz "Mein schönstes Ferienerlebnis" leere Blätter abgeben müssen.

Musik im Freiberger Jugendklub

Den Proberaum im Freiberger Jugendklub "Train Control" haben die jungen Nachwuchsmusiker der Stadt dem Engagement der Kanzlei HOS Freiberg zu verdanken. Der einsturzgefährdete Jugendklub wurde mit Hilfe engagierter Jugendlicher neu aufgebaut. Die Stiftung Kinderträume und die Kanzlei HOS Freiberg konnten mit einem Spendenscheck in Höhe von 3.150 EUR dem Ganzen den i-Punkt aufsetzen – die Ausstattung des Proberaums mit Musikinstrumenten, Mikrofonen, Boxen und vielem mehr. Das sozialpädagogische Konzept des Jugendklubs und der hartnäckige Kampf der Jugendlichen für die Erhaltung des Klubs, hat die Kanzlei überzeugt. Die Kanzleileitung ist sich sicher, dass dieses Projekt in die Zukunft der Stadt investiert – der Jugend von Freiberg, die oft in sozial schwachen Familien aufwächst.

Eine Sport- und Spielscheune im Gutshof Othal

Die Betreiber des Jugend- und Schulbauernhofes im Gutshof Othal freuten sich über einen "Kinderträume-Scheck" in Höhe von 3.500 EUR, den die Kanzlei Fuchs & Partner Sangerhausen überbrachte. Der Bauernhof verfügt über eine 15-jährige Erfahrung in der Umweltbildung sowie in der Kinder- und Jugendsozialarbeit. Mit dem Geld konnten Gebäudeteile des Gutshofes zu einer Sport- und Spielscheune umgebaut werden. Die Scheune soll auch eine Begegnungsstätte von gesunden und körperlich bzw. geistig behinderten Kindern sein. Gemeinsam spielen und Sport treiben und dabei Vorurteile abbauen – einer von vielen guten Gründen, dieses Projekt zu unterstützen.

Mehr Bewegung in Prenzlauer Kita

Die Kletterwand und die Rollrutsche sind die beliebtesten Spielgeräte im neuen Bewegungsraum der 24-Stunden-Kita "Ückersternchen" in Prenzlau. Dass die motorischen Fähigkeiten der Kinder nun stärker gefördert werden, ist dem Engagement der Kanzlei Freund & Partner Prenzlau zu verdanken. Mit der Spende in Höhe von 2.200 EUR wurde eine ganze Bewegungslandschaft angeschafft.

Sozial schwache Kinder aus Wittenberg fahren in die Ferien

Die Kanzlei ADVITAX Wittenberg spendete 6.700 EUR an den Kreiskinder- und Jugendring Wittenberg e.V. für das Projekt "Bärenstark in den Herbst". Damit fahren 52 Kinder aus sozial schwachen Familien in eine Ferienfreizeit mit Bildungscharakter. Sportliche Aktivitäten, Informationen zu gesunder Ernährung, Suchprävention und Motivation sind die Schwerpunktthemen während der Fahrt. Das ehrgeizige Ziel der Kanzlei war es, das Gesamtprojekt abzusichern. So wurden weitere Unterstützer gesucht. Durch die Unterstützung von zwei Mandanten konnte der an die Projektinitiatoren übergebene Betrag auf 8.000 EUR aufgestockt werden.

Patenschaft für zwei Eberswalder Kita-Kinder

Die Patenschaft für zwei Kinder in der Kita Arche Noah übernahm die Kanzlei B.R.D in Eberswalde. Mit der Spende in Höhe von 2.500 EUR werden die Kosten für das Mittagessen bis zum Ausscheiden aus dem Hort übernommen. Ein Mandant hatte der Kanzlei berichtet, dass einige Eltern ihre Kinder vor dem Mittagessen aus der Kita abholen müssen, weil sie das Geld für die warme Mahlzeit in der Einrichtung nicht aufbringen können. Dass die Kinder nun am Mittagstisch Platz nehmen dürfen, ist auch für die Eltern ein großes Geschenk.

Kinderhaus St. Martin in Plauen bekommt ein Baumhaus

In Plauen freuen sich die Kinder im integrativen Malteser Kinderhaus St. Martin auf ihr Baumhaus, das unter anderem mit der 3.300 EUR Spende der Kanzlei ADMEDIO Pirna gebaut werden soll. In der Plauener Kindertagesstätte werden gesunde und geistig bzw. körperlich behinderte Kinder in gemischten Gruppen betreut, damit sie gemeinsam vorurteilsfrei aufwachsen.

Eine Spülmaschine für die Bielefelder Flachsfarm

In Bielefeld freute sich das Familienzentrum "Bielefelder Flachsfarm" über einen Scheck in Höhe von 2.500 EUR, den die ETL-Kanzlei Arens & Schäfer überreichte. Das Familienzentrum zeichnet sich durch seine bildungsorientierte Früherziehung von Kindern ab 4 Monaten bis zum Schuleintritt aus. Mit der Geldspende wurde eine Industriespülmaschine angeschafft, denn die Zahl der zu verpflegenden Kinder hat sich wegen des Erfolgs der Bielefelder Flachsfarm verdoppelt. Durch die Spülmaschine haben die Kindergärtnerinnen wieder genügend Zeit für die Förderung und Unterstützung der Kinder. Die Kanzlei Arens & Schäfer freut sich sehr, dass sie eine großartige Einrichtung mit liebevollen und kompetenten Pädagogen unterstützen konnte.

Unterstützung des Kunst- und Kreativwettbewerbs in Meiningen

Eine Spende über 2.700 EUR ging an die Lebenshilfe Meiningen, die den jährlichen Kunst- und Kreativwettbewerb "Zeig mir deine farbige Welt" veranstaltet. Die Kanzlei ADVITAX Meiningen unterstützte damit die Vorbereitung und Durchführung des Wettbewerbes, an dem behinderte und nicht behinderte Kinder teilnehmen. Die Kinder drücken in ihren Werken ihre Vorstellungen über Lebensvielfalt, ihre Träume, Wünsche und Ziele aus. "Wir waren tief beeindruckt von den kreativen Werken der kleinen Künstler und haben dieses großartige Projekt gern unterstützt.", so die Kanzleileiterin Frau Sylke Götz, die als Jurymitglied am Wettbewerb teilnahm.

Kletterspaß in der KITA "Zwergenland" in Zörnigall

Die KITA "Zwergenland" in Zörnigall dankte der ETL-Kanzlei ADMEDIO Wittenberg für die Spende in Höhe von 3.000 EUR. Damit konnte für die Kinder ein erlebnispädagogischer Hochseilgarten gebaut werden. Der überbrachte Scheck wurde sichtbar im Kindergartengebäude aufgehängt, so dass die Kinder immer wieder nachfragten, wann denn der Hochseilgarten gebaut wird. Nun ist es soweit, die Kinder können darin klettern, ihren Gleichgewichtssinn trainieren, ihren Mut testen und ihre Konzentration schulen. Die Kanzleileiterin Frau Christine Kroll freut sich: "Es macht Spaß, eine großartige Einrichtung und vor allem die darin betreuten Kinder unterstützen können."

Kinder in Annaberg bekommen einen ökologischen Spielplatz

In Annaberg-Buchholz konnte sich das Familienzentrum über 3.700 EUR freuen. Mit der Geldspende, die von der ETL-Steuerberatungskanzlei Fuchs & Partner in Annaberg-Buchholz überreicht wurde, wird das Weidenbauprojekt realisiert. Im Garten des Familienzentrums entstehen Hütten, Tunnel und Türme aus Weide als nachhaltig sinnvolle, ökologisch wertvolle und langlebige Spielgeräte für Kinder.

"Vor allem die Nachhaltigkeit dieses Projektes hat uns angesprochen", so Ute Biermann, Leiterin der Kanzlei Fuchs & Partner. Denn nach der Fertigstellung der Weidenbauten muss die Anlage regelmäßig gepflegt werden (Schnittarbeiten, Weidennachzucht, Bewässerung …). Diese Pflegearbeiten sind auch für körperlich und geistig behinderte Kinder und Jugendliche geeignet, da die Arbeit pädagogisch wertvoll und abwechslungsreich ist. So ist der Weidenbau Spielplatz, Bildungs- und Begegnungsstätte zugleich.

Computer für die Jugendclubs des Arbeiter-Samariter-Bundes

Die Jugend- und Freizeitzentren des Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Regional­verband Warnow-Trebeltal bedankten sich für eine Spende in Höhe von 3.500 EUR. Die ETL-Steuerberatungskanzlei CDK in Rostock übergab den Scheck und ließ so Kinderträume wahr werden.

Mit dem Geld wurden die Jugendclubs des ASB mit Computern ausgestattet. Jetzt können insbesondere sozial schwache Jugendliche des ländlichen Raumes, die keinen Computer besitzen, das Medium Internet kennen lernen und täglich verantwortungsvoll nutzen. Dabei ist dem ASB sehr wichtig, dass der Nutzen, aber auch die Risiken des Internets vermittelt werden. Gleichzeitig wird das Projekt in bereits erfolgreich laufende pädagogische Konzepte eingebunden. Die angeschafften Computer werden unter anderem zur Hausaufgabenhilfe, Nachhilfe, Ausbildungsplatz- und Jobsuche genutzt.

Jungendbildungsstätte "Haus Don Bosco" wird renoviert

Über die Spende in Höhe von 3.500 EUR freute sich das "Haus Don Bosco" in Calhorn. Einer der vielen Servicepartner des ETL-Verbundes, die ETL-Beteili­gungsgesellschaft, übergab den Scheck an die Jugendbildungsstätte.

Das "Haus Don Bosco" hilft durch Jugendarbeit mit, jungen Menschen Fähigkeiten zu vermitteln, die für eine erfolgreiche Lebensgestaltung wichtig sind. "Dass vor allem Kinder und Jugendliche, die es aufgrund ihres sozialen Status nicht leicht haben, bei der Bewältigung ihrer Lebensfragen unterstützt werden, hat uns angesprochen.", sagt Stefan Rosenbauer, Geschäftsführer der ETL-Beteiligungsgesellschaft. Die Spendengelder werden für dringend notwendige Renovierungsarbeiten am Haus genutzt. So ist gewährleistet, dass die Jugendbildungsstätte auch weiterhin die zukünftige Entwicklung bedürftiger Kinder positiv beeinflussen kann.

Kinderheim "Gerd-Fröbe-Haus" bekommt einen Snoozle-Raum

In Zwickau konnte sich das Kinder- und Jugendheim "Gerd-Fröbe-Haus" über einen Scheck in Höhe von 2.500 EUR freuen, den die ETL-Steuerberatungskanzlei Freund & Partner in Zwickau überreichte. Mit dem Geld wurde ein Snoozle Raum für die kleinen und großen Heimbewohner geschaffen. Er soll eine Oase der Ruhe und Entspannung sein, in dem auch ein therapeutisches Arbeiten mit den Kindern möglich ist.

"Die Spendenübergabe war eine ergreifende Sache, da wir damit vielen Kindern einen schon begrabenen Traum erfüllen konnten", so die Kanzleileiterin Marion Rudolph.

Küchengeräte für das Kinderrestaurant der Nauener "Kinder-Oase"

Eine Spende in Höhe von 4.500 EUR überreichte die ETL-Steuerberatungskanzlei Freund & Partner in Nauen an das "Kinderrestaurant mit Herz" der Nauener "Kinder-Oase". Dort werden bedürftige Kinder aus sozial schwachen Familien mit Frühstück und Mittagessen versorgt. Das Geld wurde dringend für die Anschaffung von Küchengeräten gebraucht. Denn bis dahin verfügte das Kinderrestaurant nur über zwei Kochtöpfe und eine Bratpfanne.

Die Kanzleileiterin Diana Brätz möchte jetzt und heute etwas dafür tun, dass Kinderwünsche in Nauen nicht erst in ferner Zukunft wahr werden. Deshalb hat sie nicht gezögert, die Kinder-Oase in Nauen zu unterstützen.

Ein Tag auf dem Reiterhof für die Kinder des "Kinderhaus am Wald"

Das Kinderheim "Kinderhaus am Wald" in Torgelow dankte den ETL-Steuerberatungskanzleien Freund & Partner in Ueckermünde und Torgelow für die Spende in Höhe von 900 EUR. Damit konnten die Kinder einen Tag auf dem Reiterhof Dahms in Torgelow verbringen. An diesem Tag stand für die Kinder nicht der Reitsport im Vordergrund, sondern das Reiten als Therapie.

Kinder und Jugendliche mit psychischen und körperlichen Entwicklungsschwierigkeiten lernen beim Umgang mit Pferden sich selbst zu reflektieren und psychisch sowie körperlich zu entspannen. Oft erleben sie bei der Reittherapie zum ersten Mal angstfrei angenommen und akzeptiert zu werden. Vor allem aus diesem Grund war es den Kanzleien Freund & Partner in Ueckermünde und Torgelow ein Bedürfnis zu helfen.

Unterstützung eines bedrohten Kinderhilfsprojektes in Volkersdorf

Die ETL-Steuerberatungskanzlei Freund & Partner in Dresden übergab einen Scheck in Höhe von 2.000 EUR an das Kinderkurheim in Volkersdorf. Dort erholen sich Kinder aus Weißrussland, die unter den Folgen der Tschernobylkatastrophe von 1986 leiden. Seit 1991 waren etwa 18000 Kinder und Jugendliche aus Weißrussland in Volkersdorf zu Gast.

Gern würde das Kinderkurheim noch vielen weißrussischen Mädchen und Jungen einen solchen Genesungs- und Erholungsaufenthalt ermöglichen, doch die finanziellen Mittel sind erschöpft, das einmalige Projekt bedroht. Deshalb freute sich die Heimleiterin Frau Evelyn Ziehm ganz besonders über die Spende der ETL-Stiftung Kinderträume: "Vielen herzlichen Dank für Ihre tolle Spende, die Frau Dr. Erbs von der Steuerberatungskanzlei Freund & Partner in Dresden unserem Kinderkurheim überbrachte! Sie haben uns sehr geholfen und etwas sehr Gutes getan!"

Kinderwohngruppe in Brandenburg bekommt einen Spielplatz

Eine Spende in Höhe von 2.000 Euro überreichte die ETL-Steuerberatungs­kanzlei Freund & Partner in Brandenburg und die ETL-Stiftung Kinderträume an die "Wohngruppe Regenbogen" des Kinder- und Jugendhilfeverbund "Hilde Coppi" in Brandenburg. Mit diesem Geld wurde die Anschaffung einer Tischtennisplatte mit Überdachung und Betonboden finanziert.

"Wir haben es nicht glauben wollen, dass es Kinderbetreuungsstätten ohne Spielplätze gibt. Zusammen mit der ETL-Stiftung Kinderträume haben wir die benötigte Summe bereitgestellt, denn schließlich sind diese Kinder unsere Zukunft. Und vielleicht ist einer unserer zukünftigen Azubis darunter", so die Leiterin der Steuerberatungskanzlei Freund & Partner GmbH, Kirsten Roßbach.

Tagespflegeeinrichtung "Das Nest" bekommt einen Spielplatz

Eine Spende in Höhe von 2.500 Euro überreichte die ETL-Steuerberatungskanzlei Bothe in Recklinghausen an die Tagespflegeeinrichtung "Das Nest". Dort werden Kinder zwischen 16 Monaten und zweieinhalb Jahren, die aus schwierigen Familienverhältnissen stammen, liebevoll betreut.

Mit dem Geld wurde eine Bewegungslandschaft in den Räumen der Einrichtung installiert. Sie unterstützt die Entwicklung der Muskulatur, die Koordination des Bewegungsapparates und die kognitiven Verarbei­tungsprozesse des Nervensystems.

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit dieser Spende eine großartige Tagespflegeeinrichtung und vor allem die darin betreuten Kinder unterstützen konnten.", sagt der Kanzleileiter der Steuerberatungskanzlei Bothe, Herr StB Wolfgang Bothe.

 

Kinderträume-Stiftung · Steinstraße 41 · 45128 Essen · E-Mail: Nutzen Sie das Kontaktformular · Telefon: 0201 2404511 · Impressum · Datenschutzerklärung · Sitemap · Linkliste

 

Quelle: www.etl-kindertraeume.de/erfuellte-traeume
Druckdatum: 20.11.2017, 21:43 Uhr